Kreuzfahrt
Toamasina

Kreuzfahrt Toamasina

Toamasina, Madagaskar – der faszinierende achte Kontinent


Beschreibung

Eine Kreuzfahrt nach Madagaskar im südlichen Indischen Ozean ist eine Reise in eine andere Welt. Madagaskar ist nur eine kurze Schiffsreise von Afrika entfernt, doch Flora und Fauna sind einzigartig und so nirgendwo sonst auf der Welt zu finden. Madagaskar trägt daher den Beinamen „der achte Kontinent“. Erleben Sie eine atemberaubende Natur mit dichten tropischen Regenwäldern, die Heimat der Lemuren. Es ist eine Welt mit paradiesischen weißen Stränden und ursprünglichen Dörfern, die Sie vom Hafen in Toamasina aus entdecken. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Toamasina

GRÖSSE

Toamasina ist eine Stadt an der Ostküste der Insel Madagaskar, in der knapp 275.000 Menschen leben.

KLIMA

In Toamasina herrscht ganzjährig tropisches Savannenklima mit durchschnittlichen Temperaturen von 26 °C. Es gibt eine ausgeprägte Trocken- und Regenzeit.

POLITIK

Madagaskar ist eine Republik mit einem Staatspräsidenten und einem Zweikammerparlament.
Sprache:
Malagasy und Französisch
Währung:
Ariary (MGA)
Zeitzone:
Indian/Antananarivo

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Toamasina

TMM03
Madagaskars Schönheiten
TMM01
Panoramafahrt und Zoobesuch
TMM02
Madagaskar mit dem Geländewagen erkunden
TMM05
Natur pur: Palmengarten und Aussichten
TMMSHU
Shuttle Bus Tamatave
TMMB01
Tamatave mit dem Bike
TMM06
Die Pflanzenvielfalt von Madagaskar
TMM04
Traditionelles Madagaskar
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Toamasina

14 Tage, ab 26.11.2019
Mauritius & Madagaskar 2

ab 5.038 , inkl. Flug

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 03.12.2019
Mauritius, Seychellen & Madagaskar 3

ab 4.898 , inkl. Flug

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 10.12.2019
Mauritius & Madagaskar 2

ab 4.898 , inkl. Flug

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Toamasina – Salz, Gewürze und Lebensart

Der natürliche Hafen von Toamasina an der Ostküste ist der bedeutendste Handelshafen des Landes. Er bot über Jahrhunderte Piraten und Sklavenhändlern Schutz. Heute werden von hier Gewürze wie Vanille und Pfeffer sowie Kaffee exportiert. Der Name Toamasina bedeutet so viel wie „salzig“. Auf Französisch heißt der Ort Tamatave. 1927 durch einen Zyklon fast völlig zerstört, wurde er durch die Einwohner wiederaufgebaut und ist heute die zweitgrößte Stadt der Insel. Mit dem Schiff liegen Sie mitten im Geschehen, denn der Hafen ist nur wenige Gehminuten vom modernen Zentrum entfernt.

Das Straßenbild ist durch die Pousse-pousses geprägt, wie die Rikschas oder Tuk-Tuks hier heißen. Lassen Sie sich auf den dreirädrigen Gefährten durch die Straßen der Stadt fahren und lernen Sie Tamatave auf eine besondere Art kennen. Auf dem lebhaften bazary be, dem großen Markt, tauchen Sie ein in das ausgelassene madagassische Lebensgefühl. Bekannt ist der Markt für die große Auswahl an exotischen Gewürzen. Feurig-scharfe und mild-fruchtige Currypulver werden hier frisch für Sie gemischt.

Abenteuer Natur – die grüne Seite der Insel

Die wahren Sehenswürdigkeiten Madagaskars sind jedoch die Natur und die Tierwelt. Ein Ausflug mit dem Fahrrad zum wenige km entfernten Zoo von Ivoloina gehört zu den Highlights in der Nähe von Tamatave. Der zoologische Park von Ivoloina bietet die einfachste Möglichkeit, Lemuren hautnah zu erleben.

Echte Naturliebhaber und Abenteurer stürzen sich in das Abenteuer Marojejy Nationalpark. Der madagassische Name bedeutet „viele Tiere“ oder auch „viele Geister der Vorfahren“. Der Park liegt im heiligen Gebirge im Norden der Insel und zählt zu den artenreichsten und landschaftlich vielfältigsten Regionen auf Madagaskar. Wanderwege führen durch tiefen tropischen Wald und über 2.000 m hohe Berge. Der Park ist der letzte Lebensraum der Seidensifaka, einer Lemurenart mit strahlend weißem Fell.

Von Königen und Piraten

Ein weiterer Landausflug führt Sie in die Hauptstadt Antananarivo, der einzigen Stadt Madagaskars mit mehr als einer Million Einwohner. In Antananarivo lohnt ein Besuch des alten Königspalastes und des Piraten-Museums. Hier erfahren Sie alles über die legendäre Piratenrepublik Libertalia, die der Erzählung nach im 18. Jahrhundert auf Madagaskar ausgerufen wurde. Historisch ist diese Republik nie bewiesen worden, doch in der Geschichte lebt sie weiter.

Die vorgelagerte Insel Sainte Marie, nördlich von Toamasina, spielte darin ebenfalls eine berühmte Rolle. Auch dort haben sich etliche Freibeuter über Jahrhunderte versteckt, unter ihnen William Kidd und John Bowen. Sainte Marie erreichen Sie am besten mit dem Boot. Sainte Marie ist touristisch erschlossen, sodass ein Ausflug auf die Insel besonders einfach ist. Es erwarten Sie Strände mit Piratenfeeling. Noch heute sollen zahlreiche Schätze auf der Insel vergraben liegen – unter anderem in den Gräbern des Piratenfriedhofs St. Pierre.

Heute gibt es keine Piraten mehr auf Sainte Marie – oder sie haben sich gut versteckt. Dafür finden Sie jede Menge Traumstrände mit weißem, feinen Sand und Kokospalmen. Vor allem Wassernixen, Schnorchler und Taucher kommen hier auf ihre Kosten. Manche der Strände sind abgelegen und einsam und manche bieten entspannte Strandbars für den Cocktail zum Sonnenuntergang. Im August ziehen Buckelwale an der Insel vorbei. Eine Exkursion mit dem Boot bringt Sie ganz nahe an die imposanten Meeressäuger heran – ein unvergessliches Erlebnis.

Ihre Kreuzfahrt im Indischen Ozean

Von den Häfen Taomasina und Nosy Be im Westen Madagaskars führt Sie Ihre Kreuzfahrt durch den Indischen Ozean zu den Inseln Mauritius und La Reunion sowie zu den Seychellen. Die Route bietet ein absolutes Traumrevier. Als Passagier auf einem AIDA-Schiff erleben Sie schillernde Stunden an Bord und aufregende Aktivitäten bei Ihren Landgängen auf Inseln und in Städten in den entlegensten Regionen der Welt.