Kreuzfahrt
Sydney / Kanada

Kreuzfahrt Sydney / Kanada

Kreuzfahrt nach Sydney in Kanada: Erlebnis Cape Breton Island


Beschreibung

Eine Kreuzfahrt nach Sydney in Kanada? Sie haben sich nicht im Kontinent vertan: Die Hafenstadt Sydney ist Ihr Ausgangspunkt für Erkundungstouren auf der Insel Cape Breton vor der kanadischen Ostküste. Erkunden Sie die unvergleichliche Natur auf dem berühmten Cabot Trail, besuchen Sie das historische Fort Louisbourg oder machen Sie sich einen schönen Tag in Sydney selbst. Ein Opernhaus gibt es hier zwar nicht, doch dafür viele sehenswerte Museen und attraktive Einkaufsmöglichkeiten. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Sydney / Kanada

GRÖSSE

Sydney ist eine Siedlung und ehemalige Stadt in Nova Scotia im Osten von Kanada. Dort leben etwa 26.000 Einwohner auf 25 km².

KLIMA

Sydney erlebt einen kühlen Sommer und windige Winter. Im Schnitt liegen die Temperaturen im Sommer knapp unter 20 °C während sie im Winter auf etwa -5 °C absinken.

POLITIK

Regierungsform in Kanada ist eine Parlamentarische Demokratie. Das symbolische Staatsoberhaupt ist die Königin von England. Das Parlament besteht aus der Königin, dem Unterhaus und dem Senat, dessen Mitglieder anteilig den Provinzen und Territorien entstammen.
Sprache:
Englisch, Französisch
Währung:
Kanadische Dollar (CAD)
Zeitzone:
America/Halifax

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Sydney / Kanada

SDY04
Das Beste von Nova Scotia
SDY07
Die Geschichte des Bergbaus
SDY03
Sydney auf einen Blick
SDY17
Wanderung zu den Uisge Ban-Wasserfällen
SDY05A
Segeltörn auf dem Bras d’Or See
SDY08
Reise in die Vergangenheit: Fort Louisbourg
SDY10
Das Beste von Cape Breton
SDY15
Fort Louisbourg mit Rumverkostung
SDYG01
Lingan Golf Club
SDY05
Segeltörn auf dem Bras d’Or See
SDY14
Eine Reise durch die Zeit
SDY09
Sydney Pub-Tour für Bierliebhaber
SDY01A
Sydney zu Fuß erkunden
SDY02
Auf den Spuren von Alexander Graham Bell
SDY13A
Die Geschichte der Stadt Sydney
SDY12
Auf den Spuren der Papageientaucher
SDY11
Wunderschön: Der Cabot Trail
SDY13
Die Geschichte der Stadt Sydney
SDY01
Sydney zu Fuß erkunden
SDY16
Baddeck auf eigene Faust
SDY06
Ausflug zum Two Rivers Wildtierpark
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Sydney / Kanada

14 Tage, ab 21.06.2019
Kanadas Ostküste

ab 2.598

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 05.07.2019
Kanadas Ostküste

ab 2.698

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Informationen zum Hafen von Sydney (Kanada)

Bis vor einigen Jahren war der Hafen von Sydney vor allem der Ort, an dem kanadische Kohle und kanadischer Stahl in alle Welt verschifft wurde. Mit dem Ende der traditionellen Industrien wandelte sich die gesamte Stadt und mit ihr der Hafen, in dem heute vor allem Kreuzfahrtschiffe anlegen.

Wenn Sie von Bord ihres Schiffes gehen, stehen Sie bereits vor dem Joan Harriss Cruise Pavilion mit Touristeninformation, sanitären Einrichtungen und einem Geldautomaten, an dem Sie kanadische Dollar abheben können. Teil des Pavillons ist der Big Fiddle Market mit rund 50 Verkaufsständen, an denen Sie Andenken an Ihre Reise und kanadische Spezialitäten kaufen können.

Ein Bummel durch Sydney

Die erste große Sehenswürdigkeit empfängt Sie gleich im Hafen vor dem Cruise Pavilion: **die größte Geige der Welt, **die an das gälische Erbe von Neuschottland (Nova Scotia) erinnert. Sydney wurde 1785 von britischen Loyalisten gegründet, die vor der Revolution der nach Unabhängigkeit strebenden Vereinigten Staaten weiter südlich flohen. Die Stadt wurde – wie die berühmtere Schwester in Australien – nach Thomas Townshend, dem ersten Viscount Sydney benannt. Später strömten vor allem schottische Highlander in die Stadt, die durch den Kohlebergbau schon bald einen großen Boom erlebte.

Bei einem geführten Spaziergang durch das Zentrum von Sydney sehen Sie viele Zeugen jener Epoche, wie:

  • die katholische St. Patrick's Church,
  • Cossit House aus dem Jahr 1787 und
  • das benachbarte Jost House aus dem frühen 19. Jahrhundert. Hier machen Sie sich einen guten Eindruck vom Leben der frühen Siedler auf Cape Breton Island.
  • das Cape Breton Center for Heritage and Science

Ein schönes Ziel für einen Spaziergang ist der** Baille Ard Nature Trail** am Stadtrand, ein großes Renaturierungsprojekt, mit dem nach dem Ende des Bergbaus begonnen wurde.

Ausflugsziele ab Sydney

Die meisten Passagiere nutzen diesen Landtag der Kreuzfahrt für einen Landausflug, um die herrliche Natur zu genießen. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß können Sie einen Abschnitt des insgesamt 298 Kilometer langen Cabot Trails erkunden. Dieser führt durch die malerischen Cape Breton Highlands und am schönen Bras d'Or Lake vorbei. Am See können Sie manchmal einen Weißkopfadler beobachten, das Wappentier der USA.

Ein weiteres Highlight sind die Uisge Ban Wasserfälle, die sich in der Nähe des Städtchens Baddeck in die Tiefe stürzen und schließlich als Teil des Falls Brook in den Bras d'Or Lake fließen. In Baddeck selbst sollten Sie das** Alexander Graham Bell Museum** nicht verpassen. Der berühmte schottische Erfinder des Telefons lebte einige Jahre hier, um auf dem See mit verschiedenen Wasserfahrzeugen und Flugdrachen zu experimentieren. Heute sehen Sie unter anderem einen Nachbau des HD-4-Tragflügelbootes, das 1919 einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Boote aufstellte, sowie diverse Experimente, die später zur Erfindung des Telefons führten.

Möchten Sie mehr über den Bergbau in der Region erfahren, schließen Sie sich einem Ausflug nach Glace Bay an: Im Cape Breton Miners' Museum spazieren Sie durch ein historisches Bergarbeiterdorf und können mit einem ehemaligen Mitarbeiter in die Minen unter Tage hinabsteigen. Direkt an der Küste sehen Sie in Table Head außerdem eine der beiden Stationen, die Guglielmo Marconi 1902 einrichtete, um das erste drahtlose Funksignal von Nordamerika nach Europa zu übertragen. Die Funkstation tat noch bis 1946 ihren Dienst und ist heute ein kleines Museum.

Von Chéticamp an der Nordküste stechen Sie mit einem kleinen Schiff zum Whale Watching in See. Vergessen Sie Ihr Fernglas nicht, wenn Sie die klugen Meeressäuger und viele andere Bewohner des Nordatlantiks wie Robben, Seelöwen und Seeadler in freier Wildbahn beobachten!

Die Festung von Louisbourg

Mehrere Jahrhunderte rangelten Briten und Franzosen um die Vorherrschaft auf den Inseln vor der kanadischen Küste. Nachdem die Schotten ihr Neuschottland fest erobert hatten, zogen sich die Franzosen auf die angrenzende Insel zurück, die sie zunächst Île Royale nannten. Sie errichteten die mächtige** Festung von Louisbourg**, deren Reste heute eine der größten Touristenattraktionen der Insel darstellen.

Bei einem Rundgang können Sie tief in die bewegte Vergangenheit Kanadas eintauchen. Viel gebracht hat die Festung den Franzosen übrigens nicht: Die Briten eroberten sie nach der zweiten Belagerung 1758 und fünf Jahre später fiel die ganze Insel an Großbritannien. Cape Breton Island verschmolz mit Nova Scotia zu einer einzigen Kolonie, mit Halifax als gemeinsamer Hauptstadt.

Eher an Schottland als an Kanada erinnert fühlen Sie sich bei einem Besuch in Baile nan Gàidheal (Highland Village), einem Living History Museum im Herzen der Insel. In elf historischen Häusern wird das traditionelle gälische Leben der Siedler lebendig: Sehen Sie einem Hufschmied, Kerzenmacher oder Weber bei der Arbeit zu und probieren Sie schottische Gerichte von früher. Auch Ihre Kinder werden Spaß haben, wenn sie den Handwerkern tatkräftig zur Seite stehen dürfen.

Die natürliche Schönheit von Kanada mit AIDA erleben

Der Hafen von Sydney und die zauberhafte Insel Cape Breton sind nur eines der vielen Highlights, die Sie auf einer Kreuzfahrt in Nordamerika an der Ostküste von Kanada und den USA erleben. Freuen Sie sich auf den Charme der französischsprachigen Provinz Québec mit ihrer historischen Hauptstadt Montréal, die Nachbarinsel Nova Scotia und die US-amerikanischen Neuengland-Staaten weiter südlich, in denen das koloniale Herz der USA schlägt.