Kreuzfahrt
Mukran/Rügen

Kreuzfahrt Mukran/Rügen

Hafen Mukran: Kreuzfahrt nach Rügen


Beschreibung

Der Fährhafen in Sassnitz im Ortsteil Mukran ist zugleich Anfahrtshafen für Ihre Kreuzfahrt und Eingangstor zur abwechslungsreichen Insel Rügen. Schon vom Wasser aus streift der Blick das Eiland, das von grandioser Natur, abwechslungsreicher Kultur und der Herzlichkeit der Menschen geprägt wird. Lassen Sie den Hafen hinter sich und entdecken Sie wie einst Klaus Störtebeker die Region, genießen Sie bei Ausflügen Sanddornspezialitäten und Ostsee-Fisch und streifen Sie durch die tiefen Küstenwälder. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Mukran/Rügen

GRÖSSE

Mukran ist ein Stadtteil von der 47 km² großen Stadt Sassnitz, in der 9.400 Menschen wohnen.

KLIMA

Das Ostseeklima unterliegt einem ständigen Wechsel maritimer und kontinentaler Einflüsse. Charakteristisch sind niedrige Durchschnittstemperaturen, geringe Niederschläge und hohe Luftfeuchtigkeit. Nirgendwo in Deutschland scheint die Sonne so häufig wie auf Rügen. Die Insel ist zudem für ihr gesundes Reizklima bekannt. Die Temperaturen liegen im Frühjahr und Sommer bei durchschnittlich 20 ºC.

POLITIK

Verwaltungspolitisch gehört Rügen zu Mecklenburg-Vorpommern. Rügen und Hiddensee bilden den einzigen Insellandkreis Deutschlands.
Sprache:
Deutsch
Währung:
Euro
Zeitzone:
Europe/Berlin

AIDA Kreuzfahrten mit Mukran/Rügen

Geschichte im Hafen Sassnitz

Der Hafen Sassnitz auf Rügen gehörte zu einem der größten Vorzeige-Verkehrsprojekte der DDR: In den 1980er Jahren begann der sozialistische Staat mit dem Bau des Hafens Mukran. Während heute Fährschiffe das Treiben im Hafen prägen, sollte die Anlage ursprünglich nur für den Güterverkehr zwischen der DDR und der Sowjetunion herhalten. Insbesondere Klaipėda, das einstige Memel, galt als wichtiger Handelspartner.

Durch den Gütertransport wollte die DDR-Regierung Transitgebühren sparen, die auf dem Landweg anfielen. Noch ein weiterer Punkt sprach zu jener Zeit für den Weg über das Meer: In Polen, dem unmittelbaren Nachbarn, war die politische Lage mehr als ungewiss. Nach langer Planung und umfassendem Bau wurde 1986 der Fährverkehr zwischen dem Hafen in Mukran und Klaipėda aufgenommen.

Weg zum größten Ostsee-Eisenbahnfährhafen

Schon ab 1995 wurde am Hafen Sassnitz mit Erweiterungen und Ausbauarbeiten begonnen. Grund war der zunehmende Personenverkehr. Immer mehr Menschen nutzten nach der Wiedervereinigung die Möglichkeit, mit der Fähre von der Stadt Sassnitz nach Trelleborg zu reisen. Dadurch kam der Fährhafen Sassnitz zusehends an seine Grenzen.

Neben dem Bau eines neuen Fährterminals entstanden ab 1998 in Mukran weitere Gleisanlagen im Hafenbereich. Zwei Jahre dauerte der Ausbau, bis Mukran schließlich im Januar 1998 als Deutschlands größter Ostsee-Eisenbahnfährhafen mit Verbindungen nach Russland wiedereröffnet wurde. Seitdem besteht zwischen Mukran und dem schwedischen Trelleborg auch die traditionsreiche Königslinie mit der Fähre.

Kreuzfahrt zu Deutschlands größter Insel

Auf Kreuzfahrten werden Reisende im modernen Hafen von einem regen Betrieb begrüßt, bevor Sie von hier auf Ausflügen zu den schönsten Zielen auf der Insel Rügen fahren. Rügen ist Deutschlands größte Insel und ein Kleinod für all diejenigen, die Natur, maritimes Flair und die Ostseebäder lieben. Viele Ziele liegen nur wenige km entfernt und können in einer Stunde Fahrtzeit bequem erreicht werden. Insbesondere in den Sommermonaten finden auf dem Eiland zahlreiche Veranstaltungen statt. Weit über Deutschlands Grenzen hinaus sind die Störtebeker Festspiele bekannt, die mit herausragenden Aufführungen zu den schönsten Open Air Theatern in Deutschland gehören.

Ihr Ausflug auf der Insel Rügen wird von unzähligen Facetten beispielloser Vielfalt geprägt. Freuen Sie sich auf die majestätische Kreideküste mit dem größten Kreidefelsen Königsstuhl, der 118 m steil vom Strand aufragt und als Wahrzeichen Rügens gilt. Genießen Sie von der Aussichtsplattform grandiose Ausblicke, die Sie weit aufs Meer hinaustragen, und wandern Sie anschließend durch die UNESCO als Weltnaturerbe geschützen Buchenwälder des Nationalparks Jasmund. Es ist das größte zusammenhängende Buchenwaldrevier in Deutschland.

Reisen Sie mit dem Rasenden Roland in die Vergangenheit. In Binz und Sellin erwartet Sie mondäne Bäderarchitektur. Die weißen Villen mit ihren kleinen Balkonen und Erkern sind ein Genuss für die Augen. Spazieren Sie auf den Seebrücken einige m über die Ostsee und lassen Sie sich in den Abendstunden, wenn die Brücken stilvoll beleuchtet werden, von der Schönheit dieser traditionsreichen Bauwerke einfangen.

Der Baumwipfelpfad und Prora

Ein Höhepunkt der ganz besonderen Art ist das Naturerbe Zentrum Rügen. Mit dem Baumwipfelpfad erwartet Sie ein außergewöhnlicher Spaziergang. Begeben Sie sich auf den Weg durch die Baumkronen und entdecken Sie die vielen spannenden Stationen, die auf dem Weg zur Turmspitze auf Sie warten. In einer beeindruckenden Höhe von 1.250 m präsentiert sich Ihnen ein grandioser Ausblick auf das Meer und weitere Ziele auf Rügen.

So ist von hier auch das Ausmaß des Kolosses von Prora zu erahnen: ein riesiger Komplex, der ursprünglich aus acht sich über 4,5 km ziehenden baugleichen Blöcken bestand, deren Ursprünge bis in die 30er Jahre zurückreichen. In der DDR wurde der einzigartige Komplex militärisch genutzt. Heute können Sie hier entlangschlendern und Werkstätten von Künstlern entdecken, die sich in den Gebäuden niedergelassen haben.

Von Kap Arkona bis zum Jagdschloss Granitz

Eines darf bei Ihrem Besuch mit dem Kreuzfahrtschiff auf Rügen nicht fehlen: Das Kap Arkona ist eines der populärsten Ziele. Es markiert den nördlichsten Punkt des Eilandes. Gleich mehrere Wanderwege führen zu dem namhaften Kap. Möchten Sie den Weg gemütlicher genießen, steigen Sie in die Kap Arkona Bahn und lassen sich in einem gemächlichen Tempo zu der alten Wallanlage bringen. Die beiden Leuchttürme sind ein legendäres Fotomotiv.

Reisen Sie wieder Richtung Binz, führt ein weiterer Spaziergang zum Jagdschloss Granitz auf dem Tempelberg. Eingebettet in einen altehrwürdigen Buchenwald gehört es zu den bekanntesten Schlössern in Mecklenburg-Vorpommern. Steigen Sie die imposante breite Wendeltreppe entlang der Innenwand des Turms hinauf und genießen Sie vom 38 m hohen Turm den weiten Blick über die Insel.

Ihre Kreuzfahrt vom Fährhafen in Sassnitz

Wieder auf dem Schiff im Hafen von Sassnitz-Mukran geht Ihre Kreuzfahrt weiter in Richtung großartiger Ziele in der Ostsee. Erleben Sie auf einem Landgang zum Beispiel die Perle des Baltikums Danzig oder auch Klaipeda, Tallinn und das russische St. Petersburg. Auch Städte in Skandinavien, wie das schwedische Malmö und Stockholm, das finnische Helsinki oder Kopenhagen in Dänemark sind nicht weit. Wählen Sie die Route, die für Sie am besten passt und erleben Sie eine luxuriöse und abenteuerliche Kreuzfahrt mit AIDA.