Kreuzfahrt
Lipari

Kreuzfahrt Lipari

Die Liparischen Inseln – Kreuzfahrt nach Lipari


Beschreibung

Als hätte der Wind sie dorthin getragen und vergessen – so liegen die malerischen Liparischen Inseln 40 km vor der Nordküste Siziliens. Und so hören die sieben bewohnten Inseln auch auf den Namen Äolische Inseln: nach Aeolus, dem griechischen Gott des Windes. Lipari selbst ist die größte Insel, ihr Hafen der einzige dieser verwehten Inselgruppe, den Kreuzfahrtschiffe anlaufen können. Gehen Sie von Bord und erleben Sie hier eine echte Perle im Süden Italiens, die mit vulkanischen Formationen, blühender Naturvielfalt und steinernen, historischen Zeugen beeindruckt! Informationen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten bekommen Sie bereits an Bord von AIDA. So können Sie schon früh entscheiden, wie Sie Ihren Aufenthalt gestalten möchten. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Lipari

GRÖSSE

Lipari ist den Liparischen Inseln zugehörig und liegt im Tyrrhenischen Meer. Die Inselgruppe befindet sich ca. 50 km nördlich der sizilianischen Küste. Es leben etwa 12.700 Menschen auf der 37 km² großen Insel.

KLIMA

Das Klima ist gemäßigt aber warm. Das Jahresmittel beträgt ca. 18 °C. Der wärmste Monat ist mit ca. 26 °C der August. Der kälteste Monat ist der Januar mit ca. 12 °C.

POLITIK

Die Italienische Republik ist eine parlamentarische Demokratie mit dem Präsidenten als Staatsoberhaupt. Italien ist Mitglied der EU.
Sprache:
Italienisch
Währung:
Euro (EUR)
Zeitzone:
Europe/Rome

AIDA Kreuzfahrten mit Lipari

13 Tage, ab 16.04.2019
Von Kreta nach Mallorca

ab 2.498

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

24 Tage, ab 16.04.2019
Meergenießer von Kreta nach Hamburg

ab 5.490

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 29.09.2019
Von Mallorca nach Bari 2

ab 3.340

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Der Hafen von Lipari: Marina Lunga

Wer die Liparischen Inseln anläuft, kommt schon vor dem Anlegen in den Genuss eines außergewöhnlichen Spektakels, vor allem, wenn sich Ihr Schiff dem Hafen von Norden nähert. Denn nördlich von Lipari liegt Stromboli, die Insel, deren Mitte der gewaltige und äußerst aktive gleichnamige Vulkan krönt. Auch Lipari selbst ist wie alle Liparischen Inseln vulkanischen Ursprungs und präsentiert sich dem Besucher mit dunklem Lavagestein, schwarzen Stränden und einer üppigen mediterranen Vegetation.

Anlegen können auf der knapp 90 km² großen Insel Lipari nur kleinere Kreuzfahrtschiffe – und auch von diesen immer nur eines. Vom Meer und von Ihrer Anlegestelle an der Mole Marina Lunga genießen Sie einen fantastischen Blick auf den Hafen und das auf einem Felsen thronende Castello von Lipari. Nur wenige Meter vom Hafen entfernt liegt der Hauptort der Insel, Lipari Stadt, den Sie vom Schiff aus bequem zu Fuß erreichen. Selbstverständlich können Sie auch einen der AIDA Shuttles oder ein Taxi nutzen, um das charakteristische Centro Storico, das historische Zentrum, zu erreichen.

Streifzug durch Lipari Stadt

Dominiert wird das Bild von Lipari Stadt durch die eindrucksvolle Burganlage mit ihren massiven Befestigungsmauern aus dem 16. Jahrhundert. Innerhalb der Burgmauern liegt nicht nur die Kathedrale San Bartolomeo, sondern auch das Archäologische Museum und ein neues Amphitheater. Wer gerne zu Fuß unterwegs ist, erklimmt den Burgberg bei einem Spaziergang und genießt dabei einen atemberaubend schönen Ausblick aufs Meer. Es führt aber auch eine Straße zur Burganlage hinauf, sodass Sie ein Shuttle nutzen können.

In der Altstadt selbst erwartet Sie typisch süditalienisches Flair und buntes Gassengewirr: Rund um den Burgfelsen reihen sich bunte Häuser, enge Gassen und malerische Plätze aneinander. Restaurants, Kaffee-Bars und Geschäfte sorgen für ein lebhaftes Treiben, vor allem in den Morgenstunden. Auf dem ruhelosen Corso Vittorio Emanuele, der zentralen Straße von Lipari Stadt passieren Sie Restaurants, Geschäfte und Banken, die in Gebäuden aus verschiedenen Epochen untergebracht sind.

Der zweite große Anziehungspunkt für Besucher und Bewohner von Lipari Stadt ist der malerische Hafen Marina Corta. Auf der Piazza tobt das Leben: Man trifft sich, tauscht sich über die wichtigsten Neuigkeiten aus und macht Geschäfte. Von hier aus starten auch kleinere Ausflugsboote in Richtung der Nachbarinseln Panarea, Salina, Vulcano und Stromboli. In einem der Cafés oder Restaurants lässt sich die einmalige Atmosphäre hervorragend genießen. Auch am späten Abend ist in Marina Corta einiges los – so ist der Hafen der perfekte Ort für einen Sundowner mit Blick aufs Meer.

Die Insel Lipari entdecken

Zu den Sehenswürdigkeiten der Insel gehören neben der Stadt auch die beeindruckenden Faraglioni-Felsen vor der Küste, die sich am besten vom Aussichtspunkt Belvedere di Quattrocchi bewundern lassen. Bekannt ist die kleine Insel zudem für ihre weißen Bimsstein-Ablagerungen, in denen sich zwei Obsidian-Ströme verstecken. Dieses vulkanische Gestein erinnert in seiner Gestalt an schwarzes Glas und wird auf Lipari zu Schmuckstücken verarbeitet.

Nicht zuletzt begeistert Lipari seine Besucher auch mit einer Reihe von herrlichen Stränden und malerischen Buchten. Zu den schönsten zählen der Spiaggia Bianca nördlich von Canneto und der Strand Valle Muria.

Ausflüge auf die Nachbarinseln Liparis

Lipari ist auch der wichtigste Fährhafen der Liparischen Inseln: Direkt neben dem Kreuzfahrt-Terminal befindet sich die Fähranlegestelle. Von hier aus können Sie mit dem Boot zu den Nachbarinseln aufbrechen.

Angelaufen werden:

  • das von lieblicher Vegetation geprägte Salina mit seinen natürlich blühenden Gärten aus Oleander, Hibiskus und Geranien
  • das luxuriöse Panarea, die kleinste und älteste Vulkanformation der Inseln mit spannenden Ausgrabungsstädten eines bronzezeitlichen Dorfes auf dem Capo Milazzese und einer römischen Villa mit Fußbodenmosaik und Wandmalereien
  • das mit Schwefel-Bädern lockende Vulcano mit seinem „Toten Feld“, dem riesigen Stratovulkan, hügel- und säulenförmigen vulkanischen Erhebungen und einem flachen Lava-Plateau aus verschachtelten Vulkankegeln
  • das berühmte Stromboli mit seinem gleichnamigen Vulkan von über 900 Metern Höhe: Besteigen Sie den imposanten „lebenden“ Berg bis zur Gipfelregion in Begleitung eines Bergführers.
  • die kleine Insel **Filicudi, **die zum Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen und Windsurfen einlädt, sowie zum Klettern an Felsklippen, zu botanischen Wanderungen und historischen Streifzügen vorbei an Barockkirchen und Überresten eines prähistorischen Dorfes auf dem Capo Graziano
  • die größtenteils unbewohnte Insel Alicudi: Erobern Sie die wenigen bewohnten Siedlungen allein über Steintreppen, welche diese verbinden.

Eine Kreuzfahrt in den Süden Italiens

Die Liparischen Inseln gehören zu den Höhepunkten einer AIDA Mittelmeer-Kreuzfahrt. Weitere beliebte Stationen einer Kreuzfahrt durch das westliche Mittelmeer sind Neapel oder Amalfi, Palermo auf Sizilien, Olbia auf Sardinien oder Rom. Erleben Sie mit AIDA Cruises unvergessliche Urlaubstage und entdecken Sie den Süden Italiens!