Kreuzfahrt
Ilhabela

Kreuzfahrt Ilhabela

Ilhabela: Kreuzfahrt zur „schönen Insel“ vor Brasiliens Küste


Beschreibung

Die paradiesische Tropeninsel Ilhabela vor der brasilianischen Küste ist ein beliebtes Urlaubsziel: Genießen Sie auf lhabela die kilometerlangen Sandstrände der Insel vulkanischen Ursprungs und erkunden Sie auf einer Wanderung den dichten Urwald, die rauschenden Wasserfälle und die überwältigende Berglandschaft im naturgeschützten Inselinneren. Wo sich einst Piraten versteckten, begegnen Ihnen heute Papageien, Tukane und andere Regenwaldbewohner. Sowohl für Kreuzfahrt-Gäste als auch für die Einwohner der nahe gelegenen Metropole São Paulo ist Ilhabela ein Traumziel. So landen Sie bei Ihrem Landgang mitten im brasilianischen Getümmel. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Ilhabela

GRÖSSE

Die Insel Ilhabela liegt etwa 4 km vor dem Festland, zählt rund 28.000 Einwohner und erstreckt sich auf einer Fläche von 340 km². Sie ist etwa 30 km lang und ihr Umfang beträgt 180 km. Damit ist sie die größte Insel Brasiliens.

KLIMA

Auf Ilhabela herrscht feuchtes, tropisches Klima mit Durchschnittstemperaturen zwischen 25 °C und 28 °C.

POLITIK

Seit 1993 ist Brasilien eine Republik mit Präsidialsystem. Das Parlament besteht aus zwei Kammern: dem föderativen Senat und der Abgeordnetenkammer.
Sprache:
Hebräisch, Arabisch
Währung:
Israelische Schekel (ILS)
Zeitzone:
America/Sao_Paulo

AIDA Kreuzfahrten mit Ilhabela

Der Hafen von Ilhabela

Die Insel Ilhabela ist nur mit der Fähre von São Sebastião auf dem Festland aus zu erreichen. Die Fähren machen am einzigen Anleger im kleinen Hafen der Insel fest. Für große Kreuzfahrtschiffe ist jedoch kein Platz: Ihr Schiff geht in der Bucht vor Anker und Tenderboote übernehmen den Transfer zum Hafen. Dieser liegt am Südrand des gleichnamigen Ortes Ilhabela an der Nordwestküste der Insel. Von hier erreichen Sie die schönen Strände ganz bequem zu Fuß.

Die Strände von Ilhabela

Vom Hafen aus erstrecken sich diese herrlichen weißen Sandstrände über rund 10 km in Richtung Norden. Auch bei Wassersportlern ist die Küste beliebt. Beobachten Sie die Unermüdlichen im Wasser oder probieren Sie es selbst aus, zum Beispiel beim Segeln, Windsurfen, Kitesurfen und Stand-up-Paddling. Sie finden hier zahlreiche Angebote.

Entlang der durchgängigen Uferstraße liegen gemütliche brasilianische Restaurants und Cafés. Ein Tipp: Die Shrimps von Ilhabela gelten als die besten und saftigsten von ganz Brasilien. Lassen Sie sich hier nieder und essen Sie die Köstlichkeit bei mitreißenden Sambarhythmen direkt im Restaurant am Strand.

Erkundungstouren auf der Insel

Rund 85 Prozent der Insel sind von unberührtem Regenwald bedeckt und stehen unter strengem Naturschutz. Sie können wählen, ob Sie das ursprüngliche Naturgebiet lieber auf einer aufregenden Tour im offenen Jeep erkunden oder selbst aktiv an einer Wanderung durch den Nationalpark Mata Atlantica teilnehmen möchten.

Unterwegs werden Sie an einigen der über 400 Wasserfälle auf Ilhabela vorbeikommen, wie dem Tres-Tombos-Wasserfall, vom dem das Wasser 20 m in die Tiefe rauscht. Die zahlreichen natürlichen Schwimmbecken im Regenwald von Ilhabela laden zu einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass ein. Badekleidung nicht vergessen!

An den 50 m breiten Wasserfällen von Toca erwartet Sie eine Bananen- und Zuckerrohrplantage, in der der feurige Cachaça destilliert wird, der die Grundlage für Brasiliens Nationalgetränk Caipirinha bildet. Gleich in der Nähe können Sie im Anschluss die Kirche Nostra Senhora D'Ajuda besichtigen.

Das Innere der Insel wird auch von einer Gebirgskette geprägt, deren höchster Berg Pico de São Sebastião 1.378 m in die Höhe ragt. Zahlreiche Pfade laden auch hier zu einer Wanderung ein, die auf ihrem Höhepunkt grandiose Aussichten bietet.

Im und auf dem Wasser

Eine sehr entspannende Variante der Inselerkundung ist ein Segeltörn: Der Blick vom Boot aus auf die dicht bewachsene Insel mit ihren vielen kleinen Buchten und Stränden ist ein unvergessliches Erlebnis. Unterwegs legen Sie eine Pause in der wunderschönen Bucht von Jabaquara ein, wo Sie im Meer baden oder einfach einen eiskalten Caipirinha genießen.

Mögen Sie es eher sportlich, dann nehmen Sie an einer geführten Kajaktour teil, bei der Sie die einstigen Piratenbuchten erleben und wilde Tiere in Ufernähe beobachten können. Tauchern empfiehlt sich ein Ausflug zu den winzigen Islas de las Cabras: Hier können Sie zu den Schiffswracks der Aymore und der Dentre Velasquez tauchen und entdecken, wie sich die Natur die gesunkenen Frachtschiffe aus dem 19. Jahrhundert nach und nach zurückerobert.

Wissenswertes zur Ilhabela

Ilhabela, Portugiesisch für „schöne Insel“, ist eigentlich der Name der Inselgruppe, während die Ilhabela genannte Hauptinsel offiziell Ilha de São Sebastião heißt. Sie liegt etwa 200 km von São Paulo entfernt. Historisch ist interessant, dass hier 1502 zunächst der italienische Entdecker Amerigo Vespucci auf der Insel landete, schon kurz darauf aber die ersten portugiesischen Forts entstanden. Die dem Festland zugewandte Seite ist heute dichtbesiedelt, während die Ostküste fast vollständig unbewohnt und nur mit Jeeps zu erreichen ist.

Auf der Route Ihrer Seereise mit AIDA durch südamerikanische Gefilde sollte ein Aufenthalt auf Ilhabela unbedingt dazu gehören: Viele Kreuzfahrt-Gäste schwärmen vom subtropischen Flair und der atemberaubenden Natur der Insel, die für perfekte Urlaubsmomente in der Karibik sorgt. Entdecken Sie auf einer Reise entlang der südamerikanischen Küste weitere sehenswerte Orte, wie Rio de Janeiro, Sao Paolo oder Angra dos Reis. Besuchen Sie auf Ihrer Kreuzfahrt auch Belem oder Fortaleza, Manaus am Amazonas oder Salvador.