Jeder weiß, dass Märchen Kinderherzen höherschlagen lassen. Zu den zeitlosen Märchenklassikern gehören die Geschichten aus Tausendundeiner Nacht: Wenn von Aladdin, Ali Baba oder Sindbad dem Seefahrer die Rede ist, leuchten Kinderaugen. Warum also nicht mal an einen Ort reisen, an dem die Kleinen auf den Spuren ihrer Helden wandeln können? Machen Sie sich bereit für eine Reise in den Orient! Hier kommen einige märchenhaft-orientalische Reisetipps für Klein und Groß.

Jeder weiß, dass Märchen Kinderherzen höherschlagen lassen. Zu den zeitlosen Märchenklassikern gehören die Geschichten aus Tausendundeiner Nacht: Wenn von Aladdin, Ali Baba oder Sindbad dem Seefahrer die Rede ist, leuchten Kinderaugen. Warum also nicht mal an einen Ort reisen, an dem die Kleinen auf den Spuren ihrer Helden wandeln können? Machen Sie sich bereit für eine Reise in den Orient! Hier kommen einige märchenhaft-orientalische Reisetipps für Klein und Groß.

Dubai: Elfenbeintürme und Superhelden

Dubai ist in jeder Hinsicht eine Stadt der Superlative. In der glitzernden Metropole ragen riesige Wolkenkratzer wie der Burj Al Arab oder der Burj Khalifa wie moderne Elfenbeintürme in die Höhe. Wer möchte, kann auf die Aussichtsterrasse des Burj Khalifa hinauffahren und den Ausblick vom höchsten Bauwerk der Welt genießen. Hoch hinaus geht es auch im IMG Worlds of Adventure: In dem riesigen Indoor-Freizeitpark erwachen zwar nicht Aladdin & Co., aber Superhelden wie die Avengers, die Powerpuff Girls oder lebensgroße Dinosaurier in Form topmoderner Fahrgeschäfte zum Leben. Ein weiteres Muss ist das Legoland Dubai, das mit seinen sechs Themenländern und über 40 Attraktionen Kinder und Junggebliebene begeistert. Kleine Abkühlung gefällig? Dann ab in einen der vielen familienfreundlichen Strandclubs Dubais. Zu empfehlen ist beispielsweise der Laguna Wasserpark, in dem sich Ihre Sprösslinge zum Beispiel auf den unzähligen Wasserrutschen austoben können.

Dubai: Elfenbeintürme und Superhelden

Dubai ist in jeder Hinsicht eine Stadt der Superlative. In der glitzernden Metropole ragen riesige Wolkenkratzer wie der Burj Al Arab oder der Burj Khalifa wie moderne Elfenbeintürme in die Höhe. Wer möchte, kann auf die Aussichtsterrasse des Burj Khalifa hinauffahren und den Ausblick vom höchsten Bauwerk der Welt genießen. Hoch hinaus geht es auch im IMG Worlds of Adventure: In dem riesigen Indoor-Freizeitpark erwachen zwar nicht Aladdin & Co., aber Superhelden wie die Avengers, die Powerpuff Girls oder lebensgroße Dinosaurier in Form topmoderner Fahrgeschäfte zum Leben. Ein weiteres Muss ist das Legoland Dubai, das mit seinen sechs Themenländern und über 40 Attraktionen Kinder und Junggebliebene begeistert. Kleine Abkühlung gefällig? Dann ab in einen der vielen familienfreundlichen Strandclubs Dubais. Zu empfehlen ist beispielsweise der Laguna Wasserpark, in dem sich Ihre Sprösslinge zum Beispiel auf den unzähligen Wasserrutschen austoben können.

Abu Dhabi: Auf die Dünen, fertig, los!

Abu Dhabi liegt auf einer dem Festland vorgelagerten Insel im Persischen Golf. Einen guten ersten Eindruck von der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate verschafft man sich am besten bei einer Bustour, die an Sehenswürdigkeiten wie der riesigen Scheich-Zayid-Moschee oder dem prunkvollen 7-Sterne-Hotel (!) Emirates Palace vorbeiführt. Beschaulich geht es an der Uferpromenade Corniche zu. Der herrliche Strand verfügt über Kinderspielplätze, Radwege, Cafés, Restaurants und ein bewachtes Strandbad. Ihre Kids bevorzugen etwas mehr Action? Dann schicken Sie sie doch einfach in die Wüste: Auf einer Wüstensafari im Geländewagen bietet sich zum Beispiel die Gelegenheit, auf Kamelen zu reiten oder die riesigen Dünen auf einem Sandboard – dem wüstentauglichen Pendant zum Snowboard – hinunterzurutschen. Wer braucht da noch einen fliegenden Teppich?

Abu Dhabi: Auf die Dünen, fertig, los!

Abu Dhabi liegt auf einer dem Festland vorgelagerten Insel im Persischen Golf. Einen guten ersten Eindruck von der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate verschafft man sich am besten bei einer Bustour, die an Sehenswürdigkeiten wie der riesigen Scheich-Zayid-Moschee oder dem prunkvollen 7-Sterne-Hotel (!) Emirates Palace vorbeiführt. Beschaulich geht es an der Uferpromenade Corniche zu. Der herrliche Strand verfügt über Kinderspielplätze, Radwege, Cafés, Restaurants und ein bewachtes Strandbad. Ihre Kids bevorzugen etwas mehr Action? Dann schicken Sie sie doch einfach in die Wüste: Auf einer Wüstensafari im Geländewagen bietet sich zum Beispiel die Gelegenheit, auf Kamelen zu reiten oder die riesigen Dünen auf einem Sandboard – dem wüstentauglichen Pendant zum Snowboard – hinunterzurutschen. Wer braucht da noch einen fliegenden Teppich?

Muscat: Spaß, Spiel und Dhaufahrten

Weiter geht die Reise nach Muscat, die von Bergen, Wüste und Meer umsäumte Hauptstadt des Sultanats Oman. Am schnellsten akklimatisiert man sich bei einem Bummel über den alten Markt, den Muttrah Souk, auf dem typisch orientalisch-buntes Treiben herrscht. Erholung vom Marktgewusel finden Sie und Ihre Lieben beispielsweise im Oman Children’s Museum in der Nähe des Qurum Natural Park. Das Wissenschaftsmuseum für Kinder verbindet dank vieler interaktiver Ausstellungsstücke Lehrreiches mit Spiel und Spaß: So können die Kleinen beispielsweise mit elektrischer Ladung selbst einen Blitz erzeugen oder einen Heißluftballon auf die Reise schicken. Wie wäre es im Anschluss mit einer Fahrt auf einer echten Dhau? Einige dieser traditionellen arabischen Segelschiffe können Sie buchen, um vor der Küste Delfine und andere Meerestiere zu beobachten. Eine Bootsfahrt wie zu Sindbads Zeiten!

Muscat: Spaß, Spiel und Dhaufahrten

Weiter geht die Reise nach Muscat, die von Bergen, Wüste und Meer umsäumte Hauptstadt des Sultanats Oman. Am schnellsten akklimatisiert man sich bei einem Bummel über den alten Markt, den Muttrah Souk, auf dem typisch orientalisch-buntes Treiben herrscht. Erholung vom Marktgewusel finden Sie und Ihre Lieben beispielsweise im Oman Children’s Museum in der Nähe des Qurum Natural Park. Das Wissenschaftsmuseum für Kinder verbindet dank vieler interaktiver Ausstellungsstücke Lehrreiches mit Spiel und Spaß: So können die Kleinen beispielsweise mit elektrischer Ladung selbst einen Blitz erzeugen oder einen Heißluftballon auf die Reise schicken. Wie wäre es im Anschluss mit einer Fahrt auf einer echten Dhau? Einige dieser traditionellen arabischen Segelschiffe können Sie buchen, um vor der Küste Delfine und andere Meerestiere zu beobachten. Eine Bootsfahrt wie zu Sindbads Zeiten!

Bahrain: Geheimtipp am Golf

Bahrain, der letzte Stopp auf unserer Reise, ist noch immer ein Geheimtipp. Dabei hat das aus 33 Inseln bestehende Königreich im Persischen Golf allerhand zu bieten. Glitzernde Wolkenkratzer, malerische Strände, supermoderne Shopping-Malls und verwinkelte Souks liegen dicht beieinander – insgesamt ist Bahrain nicht größer als Hamburg. Wer in die Landesgeschichte eintauchen möchte, hat dazu im Nationalmuseum Gelegenheit, das sich von der ersten Besiedlung bis zum Status als reiche Ölnation den unterschiedlichsten kulturellen Aspekten widmet. Alle, die sich eher für lebende Tiere als für Historisches begeistern können, sei ein Besuch der Königlichen Kamelfarm ans Herz gelegt: Im Süden der Hauptstadt Manama hält sich König Hamad rund 100 Kamele. Im Streichelzoo dürfen Kinder an die Wüstenschiffe sogar Hand anlegen – und ganz Mutige können sich ein Gläschen Kamelmilch genehmigen. Prost!

Bahrain: Geheimtipp am Golf

Bahrain, der letzte Stopp auf unserer Reise, ist noch immer ein Geheimtipp. Dabei hat das aus 33 Inseln bestehende Königreich im Persischen Golf allerhand zu bieten. Glitzernde Wolkenkratzer, malerische Strände, supermoderne Shopping-Malls und verwinkelte Souks liegen dicht beieinander – insgesamt ist Bahrain nicht größer als Hamburg. Wer in die Landesgeschichte eintauchen möchte, hat dazu im Nationalmuseum Gelegenheit, das sich von der ersten Besiedlung bis zum Status als reiche Ölnation den unterschiedlichsten kulturellen Aspekten widmet. Alle, die sich eher für lebende Tiere als für Historisches begeistern können, sei ein Besuch der Königlichen Kamelfarm ans Herz gelegt: Im Süden der Hauptstadt Manama hält sich König Hamad rund 100 Kamele. Im Streichelzoo dürfen Kinder an die Wüstenschiffe sogar Hand anlegen – und ganz Mutige können sich ein Gläschen Kamelmilch genehmigen. Prost!

Ganz schön heiß hier…

Bevor Sie buchstäblich mit Kind und Kegel in das große Abenteuer Orient starten, noch ein Hinweis. Planen Sie Ihren Trip in den Orient am besten in den Wintermonaten. Denn selbst im Januar und Februar liegen die Temperaturen in weiten Teilen des Nahen Ostens und der arabischen Länder bei rund 25 Grad; im Sommer klettert das Thermometer flächendeckend auf bis zu 50 Grad. Denken Sie deshalb immer an Sonnenschutz und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder (und Sie) ausreichend trinken. Aber Vorsicht, Leitungswasser ist tabu, dasselbe gilt für Eiswürfel. Besser sind Getränke aus der Flasche. Und wenn es zu heiß wird, entspannen Sie einfach mit Ihren Lieben in den klimatisierten Räumen an Bord von AIDA – zum Beispiel bei einer Vorlesestunde mit den Märchen aus 1001 Nacht.

TEXT Erik Gürges

Ganz schön heiß hier…

Bevor Sie buchstäblich mit Kind und Kegel in das große Abenteuer Orient starten, noch ein Hinweis. Planen Sie Ihren Trip in den Orient am besten in den Wintermonaten. Denn selbst im Januar und Februar liegen die Temperaturen in weiten Teilen des Nahen Ostens und der arabischen Länder bei rund 25 Grad; im Sommer klettert das Thermometer flächendeckend auf bis zu 50 Grad. Denken Sie deshalb immer an Sonnenschutz und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder (und Sie) ausreichend trinken. Aber Vorsicht, Leitungswasser ist tabu, dasselbe gilt für Eiswürfel. Besser sind Getränke aus der Flasche. Und wenn es zu heiß wird, entspannen Sie einfach mit Ihren Lieben in den klimatisierten Räumen an Bord von AIDA – zum Beispiel bei einer Vorlesestunde mit den Märchen aus 1001 Nacht.

TEXT Erik Gürges

Wie wärs mit?

Wie wärs mit?