Kreuzfahrt
Triest

Kreuzfahrt Triest

Historische Hafenstadt Triest


Beschreibung

Eine Kreuzfahrt ins italienische Triest führt Sie in eine beeindruckende Stadt von herausragender alter Architektur und maritimem Flair. Nur wenige km von der slowenischen Grenze entfernt laufen in Triest zahlreiche Kulturen zusammen. Orthodoxe Kirchen und Synagogen belegen die Nähe zum Balkan, während die neoklassizistischen Gebäude von der Wiener Inspiration erzählen. Das literarisch und kulturell geprägte Reiseziel wird auch als das Fenster zur Adria bezeichnet. Eingebettet zwischen dem Mittelmeer und der wilden Natur des Flusses Carso werden Sie in Triest viele künstlerische und historische Zeugnisse unterschiedlicher Epochen entdecken. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Triest

GRÖSSE

Triest ist eine norditalienische Hafen- und Großstadt mit ca. 200.000 Einwohnern. Sie liegt an der oberen Adria direkt an der Grenze zu Slowenien.

KLIMA

Submediterranes Klima sorgt für heiße, trockene Sommer und milde, regenreiche Winter. Im Sommer erreichen die Temperaturen durchschnittlich 25 °C und im Winter 8 °C. Ganz typisch sind die drei Winde Mistral, Bora und Scirocco.

POLITIK

Italien ist seit 1946 eine Republik; Staatsoberhaupt ist der Präsident. Das Land unterteilt sich in 20 Regionen, die wiederum aus Provinzen, Städten und Kommunen bestehen.
Sprache:
Italienisch
Währung:
Euro (EUR)
Zeitzone:
Europe/Rome

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Triest

TRS05
Venedig klassisch
TRS06
Venedig auf eigene Faust
TRS02
Triest zu Fuß
TRSB01
Bella Italia per Bike
TRS03
Sloweniens berühmteste Höhlen
TRS04
Stippvisite in Slowenien
TRSG01
Golf Club Trieste
TRS01
Triest & Schloss Miramare
TRS07
Besuch bei den Lipizzanern
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Triest

Der Hafen Triest im Herzen der Stadt

Der Hafen von Triest ist einer der wichtigsten und größten Häfen im Osten Italiens. Hier werden Millionen Tonnen Getreide, Rohöl, Holz und Kohle für die ganze Region umgeschlagen. Seit dem 18. Jahrhundert ist der Freihafen von Triest auch einer der bedeutendsten Mittelmeerhäfen für den Handel von Kaffee. Zum Teil werden die ankommenden Bohnen in örtlichen Röstereien weiterverarbeitet. Das gesamte Hafengelände verfügt über insgesamt zwölf Kais auf rund zwei km². Unterteilt sind die Anlagen in fünf Freihafenzonen: den Alten Freihafen Punto Franco Vecchio, den Neuen Freihafen Punto Franco Nuovo, den Holz-Terminal, die Mineralöl-Freihafenzone und die „Zaulkanal“-Freihafenzone.

Besonders der Alte Hafen ist ein Blickfang: Der alte Habsburger Hafen von 1860 liegt rund drei km nördlich vom Neuen Hafen brach – und das nur wenige hundert m vom Hauptplatz Triests, der Piazza dell’Unità d’Italia, entfernt. Gesäumt von historischen Prachtbauten verfallen historische Lagerhallen und Passagierterminals aus dem 19. Jahrhundert und werden Ziegelmauern von Pflanzen überwuchert. Seit Kurzem zieht ein neuer Geist ein: Die Stadt renoviert das Gelände und wiederbelebt damit den maritimen Charme und die große Historie der Stadt.

Kreuzfahrtschiffe legen an der Stazione Marittima an, genau zwischen Neuem und Altem Hafen im Herzen der Stadt. An zwei Anlegeplätzen von bis zu 240m Länge und neun m Tiefe können auch Schiffe der neuesten Generation anlegen. Gleich neben den großen Schiffen dümpeln Yachten gemütlich auf dem Wasser. Die italienische Innenstadt erreichen Sie vom Kreuzfahrt-Terminal ganz bequem nach einem kurzen Spaziergang.

Die Piazza dell’Unità d’Italia

Ihr erster Weg führt Sie zum Hauptplatz Piazza dell’Unità d’Italia. Stellen Sie sich in die Mitte dieses Zentrums der Stadt und genießen Sie die herrschaftlichen Aussichten nach allen Seiten: Nach einer Seite zum Meer hin geöffnet, reihen sich ansonsten die neoklassizistischen Bauten nebeneinander auf und erzählen die Geschichte der Stadt. Das Rathaus trägt den Glanz schon im Namen, Palazzo del Municipio, und führt diesen über seine prächtigen Fassaden im Stil der Neorenaissance von 1875 fort. Über den reich geschmückten Baukörper erhebt sich der Uhrenturm mit seinen zwei Mohren aus Bronze.

Das fünfachsige Eckgebäude Palazzo Modello verbindet sich zu einer Mischung aus klassischer Antike, italienischer Renaissance und Barock. Die Barocke Ecke bilden das älteste Gebäude am Platz, der Palazzo Pitteri von 1790 zusammen mit einer Säule von 1728 und dem Brunnen Fontana dei quattro continenti von 1750. Dessen Statuen repräsentieren die damals vier bekannten Kontinente Europa, Asien, Afrika und Amerika.

Streifzug durch die Straßen Triests

Einen kurzen Spaziergang vom Platz entfernt befindet sich die Kathedrale von San Giusto. Die Grundmauern des Bauwerks gehen auf das 5. Jahrhundert zurück. Schauen Sie sich die Überreste des Bodenmosaiks an, das auch aus dieser Zeit stammt. Direkt neben der Kathedrale liegt das Kastell von San Giusto, von dessen Anhöhe Sie einen atemberaubenden Blick über die Altstadt, den Golf von Triest und auf den Karst haben. In dem Kastell ist ein interessantes Schloss- und Waffenmuseum untergebracht.

Auf den kleinen Wegen rund um das Kastell schlendern Sie entlang früherer Zeiten: In der Nähe des römischen Theaters befindet sich die barocke Jesuitenkirche Santa Maria Maggiore aus dem 17. Jahrhundert. Das älteste Bauwerk der Stadt ist der Richardsbogen. Errichtet wurde das sieben m hohe Tor im 1. Jahrhundert n. Chr. unter Kaiser Augustus. Das Teatro Verdi wurde nach dem berühmten Komponisten Giuseppe Verdi benannt und ist das meistbesuchte Opernhaus Italiens. Die Fassade weckt Erinnerungen an die Mailänder Scala.

Triest: Ein Mekka für Kaffee-Liebhaber

In Triest, der Kaffeehauptstadt Italiens, wird doppelt so viel Espresso getrunken wie im Rest des Landes. Die historischen Kaffeehäuser strahlen heute noch den Charme von einst aus. Hier wurde Literatur gedacht, geschrieben, gelebt. Umberto Saba, Rainer Maria Rilke, James Joyce und Italo Svevo gehörten zu den Stammgästen.

In den traditionellen Cafés werden neben leckeren Kaffeespezialitäten regionale Leckereien serviert. Kehren Sie etwa in das berühmte Literaten-Kaffeehaus Caffè degli Specchi, dem Spiegelcafé am Hauptplatz Triests, ein. In der Casa Stratti von 1839 ist es hier seit langem komfortabel und edel untergebracht.

Bevor Sie aufs Schiff zurückkehren, flanieren Sie noch am Canal Grande im Theresianischen Viertel entlang und genießen das venezianische Flair. Hier dümpeln die Motorboote vor den Augen der Restaurant- und Barbesucher am Kanalufer.

Ihre Kreuzfahrt nach Triest

Eine Kreuzfahrt mit AIDA Cruises bringt Sie zu den schönsten Reisezielen am Mittelmeer. Weitere Destinationen auf Ihrer Reise nach Triest sind zum Beispiel die italienische Perle Venedig oder Catania auf Sizilien, aber auch Orte in Griechenland und Kroatien: Fahren Sie nach Piraeus und besuchen Sie von hier aus Athen. Auch griechische Inseln werden auf manchen Routen angefahren, darunter etwa Korfu. Ihr Schiff bringt Sie anschließend nach Olympia oder Nafplio. In Kroatien gehen Sie zum Beispiel in Dubrovnik oder Split an Land.

Die abwechslungsreichen Reisen bescheren Ihnen unvergessliche Aufenthalte. Die Angebote sind breit gefächert, sodass Sie problemlos eine passende Kreuzfahrt für Ihre individuellen Wünsche finden. Wählen Sie Ihre Route und entdecken Sie die kulturellen Höhepunkte Europas am Mittelmeer.