Auf zur Isle of Wight

Es muss nicht immer ein Trip in die Metropole London sein, nachdem Sie im Hafen von Southhampton angelegt haben. Wie wäre es stattdessen mit einem Ausflug auf die Isle of Wight, wo Sie nicht nur frische Luft tanken, die Natur genießen und einfach mal abschalten können, sondern auch ganz exotische Inselbeohner treffen?

Teilen:

Auf zur Isle of Wight

Es muss nicht immer ein Trip in die Metropole London sein, nachdem Sie im Hafen von Southhampton angelegt haben. Wie wäre es stattdessen mit einem Ausflug auf die Isle of Wight, wo Sie nicht nur frische Luft tanken, die Natur genießen und einfach mal abschalten können, sondern auch ganz exotische Inselbeohner treffen?

Teilen:

Hafenstadt mit Flair

Nach einer nur 20-minütigen Fahrt mit der Fähre ab Southhampton erreichen Sie die kleine Hafenstadt Cowes an der Nordküste der Isle of Wight. Die engen Gassen versprühen südenglisches Flair und laden zu einem entspannten Bummel ein. Machen Sie einen kurzen Stopp in einem der kleinen Cafés oder lassen Sie sich von den individuellen Läden inspirieren, bevor Sie die weitläufige Natur des Inselkerns erkunden.

Hafenstadt mit Flair

Nach einer nur 20-minütigen Fahrt mit der Fähre ab Southhampton erreichen Sie die kleine Hafenstadt Cowes an der Nordküste der Isle of Wight. Die engen Gassen versprühen südenglisches Flair und laden zu einem entspannten Bummel ein. Machen Sie einen kurzen Stopp in einem der kleinen Cafés oder lassen Sie sich von den individuellen Läden inspirieren, bevor Sie die weitläufige Natur des Inselkerns erkunden.

Alpakas in Südengland?

Ja, richtig gelesen: Auf der Isle of Wight geht es ganz schön exotisch zu. Im Westen der Insel gibt es etwas zu entdecken, mit dem Sie im ersten Moment bestimmt nicht gerechnet hätten: Lamas und Alpakas sind auf der West Wight Alpacas & Llamas Farm zu Hause und locken mit außergewöhnlich tierischen Erlebnissen. Wollten Sie schon immer einmal ein Alpaka oder Lama spazieren führen? Dann sind Sie hier genau richtig! Die Farm bietet Spaziergänge und sogar Trekking-Ausflüge mit den niedlichen Tieren an.

Alpakas in Südengland?

Ja, richtig gelesen: Auf der Isle of Wight geht es ganz schön exotisch zu. Im Westen der Insel gibt es etwas zu entdecken, mit dem Sie im ersten Moment bestimmt nicht gerechnet hätten: Lamas und Alpakas sind auf der West Wight Alpacas & Llamas Farm zu Hause und locken mit außergewöhnlich tierischen Erlebnissen. Wollten Sie schon immer einmal ein Alpaka oder Lama spazieren führen? Dann sind Sie hier genau richtig! Die Farm bietet Spaziergänge und sogar Trekking-Ausflüge mit den niedlichen Tieren an.

Und eins sei gewiss

Nicht nur Kinder haben hier ihren Spaß! Versuchen Sie doch mal ein Selfie mit den treudoof schauenden Inselbewohnern zu bekommen. Falls das nicht klappt: Esel, Zwergziegen, Fasane und Hühner sowie Schweine und Schafe sind hier ebenso zu Hause und können bestaunt oder gefüttert werden.

Und eins sei gewiss

Nicht nur Kinder haben hier ihren Spaß! Versuchen Sie doch mal ein Selfie mit den treudoof schauenden Inselbewohnern zu bekommen. Falls das nicht klappt: Esel, Zwergziegen, Fasane und Hühner sowie Schweine und Schafe sind hier ebenso zu Hause und können bestaunt oder gefüttert werden.

Hunger?

Apropos: Frische Luft macht hungrig. Wie wie wäre es also mit einer knusprigen Holzofenpizza? Die Pizzeria „The Llama Tree" auf dem Hof der West Wight Alpacas & Llamas Farm serviert diese entweder im gemütlichen Café oder im Garten. Wer von den südamerikanischen Wollknäulen nicht genug bekommen kann, findet im kleinen Shop mit Sicherheit ein paar individuelle „Alpaca inspired gifts" als Mitbringsel.

Hunger?

Apropos: Frische Luft macht hungrig. Wie wie wäre es also mit einer knusprigen Holzofenpizza? Die Pizzeria „The Llama Tree" auf dem Hof der West Wight Alpacas & Llamas Farm serviert diese entweder im gemütlichen Café oder im Garten. Wer von den südamerikanischen Wollknäulen nicht genug bekommen kann, findet im kleinen Shop mit Sicherheit ein paar individuelle „Alpaca inspired gifts" als Mitbringsel.

Sandsteinküste: Alum Bay

Was wäre ein Inselbesuch ohne einen Abstecher an die Küste? Auf der Isle of Wight dürfen Sie einen Ausflug zu ihrem Wahrzeichen auf gar keinen Fall verpassen!

An der Westküste liegt die malerische Alum Bay, die vor allem in der späten Nachmittagssonne ihren vollen Charme entfaltet. Dann erstrahlen die farbigen Sandschichten der steil ins Meer abfallenden Klippen im Sonnenlicht und verbreiten eine magische Stimmung. Die gelben, orange-roten und sogar schwarzen Linien bilden einen wunderbaren Kontrast zum Blau des Meeres und des Himmels. Zum Strand gelangen Sie am Besten mit dem kleinen Sessellift, von dem aus Sie die Steilküste aus nächster Nähe bewundern können.

Sandsteinküste: Alum Bay

Was wäre ein Inselbesuch ohne einen Abstecher an die Küste? Auf der Isle of Wight dürfen Sie einen Ausflug zu ihrem Wahrzeichen auf gar keinen Fall verpassen!

An der Westküste liegt die malerische Alum Bay, die vor allem in der späten Nachmittagssonne ihren vollen Charme entfaltet. Dann erstrahlen die farbigen Sandschichten der steil ins Meer abfallenden Klippen im Sonnenlicht und verbreiten eine magische Stimmung. Die gelben, orange-roten und sogar schwarzen Linien bilden einen wunderbaren Kontrast zum Blau des Meeres und des Himmels. Zum Strand gelangen Sie am Besten mit dem kleinen Sessellift, von dem aus Sie die Steilküste aus nächster Nähe bewundern können.

Wahrzeichen: The Needles

Am besten zu Gesicht bekommen Sie die Felsformation allerdings mit etwas Abstand, nämlich während einer kurzen Bootstour. Nehmen Sie also die kleine Nussschale und fahren ca. 15 Minuten auf den Ärmelkanal hinaus. Dann eröffnet sich auch das Wahrzeichen der Isle of Wight „The Needles" und „The Needles Lighthouse" frontal vor Ihnen. Die weiße Sandsteinformation verdankt ihren Namen den drei Kreidefelsen, die wie Nadeln aus dem Meer ragen und von einem einsamen Leuchtturm flankiert werden. Dieser Blick ist einmalig und so nur vom Wasser aus zu erhaschen.

Wahrzeichen: The Needles

Am besten zu Gesicht bekommen Sie die Felsformation allerdings mit etwas Abstand, nämlich während einer kurzen Bootstour. Nehmen Sie also die kleine Nussschale und fahren ca. 15 Minuten auf den Ärmelkanal hinaus. Dann eröffnet sich auch das Wahrzeichen der Isle of Wight „The Needles" und „The Needles Lighthouse" frontal vor Ihnen. Die weiße Sandsteinformation verdankt ihren Namen den drei Kreidefelsen, die wie Nadeln aus dem Meer ragen und von einem einsamen Leuchtturm flankiert werden. Dieser Blick ist einmalig und so nur vom Wasser aus zu erhaschen.

Sie wollen die Gegend doch lieber zu Fuß erkunden? Wie wäre es dann mit einem Strandspaziergang oder einem ca. halbstündigen Fußmarsch auf den Klippen? Belohnt werden Sie mit einem Blick auf „The Needles Lighthouse" aus einer ganz anderen Warte, die vielleicht den perfekten Abschluss Ihres Ausfluges auf die Isle of Wight bildet.

Sie wollen die Gegend doch lieber zu Fuß erkunden? Wie wäre es dann mit einem Strandspaziergang oder einem ca. halbstündigen Fußmarsch auf den Klippen? Belohnt werden Sie mit einem Blick auf „The Needles Lighthouse" aus einer ganz anderen Warte, die vielleicht den perfekten Abschluss Ihres Ausfluges auf die Isle of Wight bildet.