Kreuzfahrt
Ushuaia

Kreuzfahrt Ushuaia

Kreuzfahrt ans „Ende der Welt“: Ushuaia auf Feuerland


Beschreibung

Natur, Abenteuer, Eis – drei Worte, die zusammenfassen, was Kreuzfahrt-Reisende in Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens und der Welt, kurz vor Kap Hoorn erwartet. Schon die Fahrt durch den Beagle-Kanal, der im Süden Feuerlands den Atlantik mit dem Pazifik verbindet, ist vor der malerischen Kulisse der Anden-Ausläufer unvergleichlich – und unvergesslich! Verlassen Sie Ihre Kabine rechtzeitig und erleben Sie die Fahrt des Kreuzfahrtschiffes durch die berühmte Wasserstraße. Vom Hafen in Ushuaia aus begeben Sie sich auf eine atemberaubende Reise ins Herz von Feuerland! Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Ushuaia

GRÖSSE

Ushuaia ist die südlichste Stadt Argentiniens und die Hauptstadt der Provinz Feuerland (Tierra del Fuego). Sie erstreckt sich auf einer Fläche von 9.390 km² auf der Großen Feuerland-Insel entlang des Nordufers des Beagle-Kanals und hat ca. 73.000 Einwohner.

KLIMA

Es ist kühl und wechselhaft in Ushuaia. Die Temperaturen betragen im Sommer (Januar und Februar) mitunter zwar 15 °C und mehr, doch lange kann sich die Sonne gegen die Wolken nicht durchsetzen. Es regnet regelmäßig, sehr häufig begleitet von Wind.

POLITIK

In Argentinien gilt als Staatsform eine präsidiale Bundesrepublik. Der Präsident ist gleichzeitig Staatsoberhaupt und Regierungschef.
Sprache:
Spanisch
Währung:
Argentinische Peso (ARS)
Zeitzone:
America/Argentina/Ushuaia

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Ushuaia

USHB02
Entdeckertour: Feuerland-Nationalpark mit dem Bike
USHB01
Entdeckertour: Ushuaia mit dem Bike
USH10B
Wanderung im Naturreservat Tierra Mayor
USH06
Kulinarisches Ushuaia am Abend
USH05
Zugfahrt am Ende der Welt
USH11
Im Geländewagen und Kanu durch das Feuerland
USHB04
Entdeckertour: Ushuaia mit dem Pedelec
USHPV4
PRIVAT-Tour: Ushuaia - halbtags
USH01A
Der Feuerland-Nationalpark
USH07
Mit Bus und Boot den Beagle-Kanal und Nationalpark entdecken
USH10
Wanderung im Naturreservat Tierra Mayor
USH09
Kanuabenteuer im Nationalpark Tierra del Fuego
USH01
Der Feuerland-Nationalpark
USHPV8
PRIVAT-Tour: Ushuaia - ganztags
USH12
Exklusiv: Königskrabben Gourmet Erlebnis
USH10A
Wanderung im Naturreservat Tierra Mayor
USH08
Mit dem Boot zur Seelöwen- und Pinguinkolonie
USHPC8
PRIVAT-Tour: Ushuaia - ganztags
USHPC4
PRIVAT-Tour: Ushuaia - halbtags
USH05A
Zugfahrt am Ende der Welt
USH03
Ausritt durch das Feuerland
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Ushuaia

35 Tage, ab 28.10.2019
Von Hamburg nach San Antonio

ab 9.810

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

117 Tage, ab 28.10.2019
Weltreise 3

ab 43.240

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

36 Tage, ab 26.10.2020
Von Hamburg nach San Antonio

ab 10.130

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

84 Tage, ab 26.10.2020
Von Hamburg nach Mauritius

ab 24.400

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

117 Tage, ab 26.10.2020
Weltreise 4

ab 26.990

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Ankunft im Hafen von Ushuaia

Die Stadt am Beagle-Kanal lebt vom und mit ihrem Hafen. Schiffe machen hier regelmäßig fest, bevor sie weiter in den Süden bis in die Antarktis fahren. Selbst die großen Ozeankreuzer können hier bequem anlegen. Wenn Sie von Bord Ihres Schiffes gehen, stehen Sie bereits mitten in Ushuaia, in der „Bucht, die nach Osten blickt“, wie die Stadt in der Sprache der Ureinwohner Yámana heißt. Heute ist sie eine der am schnellsten wachsenden Städte Südamerikas.

Geschichte, Tradition und Identität in Ushuaia

So wechselhaft wie das Wetter, das in Minuten von sonnig zu Schneeregen und von windstill zu Sturm umschlagen kann, ist auch die Geschichte der Stadt. Erst um 1870 wurde die Region überhaupt von den Europäern entdeckt und besiedelt. Englische Missionare gingen voran, argentinisches Militär folgte.

Um 1900 begann der Bau des Presidio, eines riesigen Gefängnis-Komplexes, welcher die Inhaftierung auf der Isla de los Estados, einer unbewohnten Insel im äußersten Südosten, ablösen sollte. Es waren Sträflinge, die die sogenannte Schmalspurbahn bauten, die südlichste Eisenbahn der Welt Ferrocarril Austral Fueguino, zu Deutsch Feuerländische Eisenban. Rasch entwickelte sich rund um das Presidio eine der größten Städte Patagoniens.

Heute leben in Ushuaia geschätzte 60.000 Menschen. Die Lage der Stadt an der Grenze zwischen Argentinien und Chile sowie in Sichtweite zum Martial-Gletscher und den schneebedeckten Gipfeln der Anden sorgt für einen stetigen Zustrom von Touristen und neuen Einwohnern. Die Schmalspurbahn zum Beispiel bringt heute Besucher in den Nationalpark Tierra del Fuego.

Landausflüge in Ushuaia

Wer auf Feuerland im Hafen Ushuaia von Bord geht, steht vor der Qual der Wahl. Ist der Ausflug bereits gebucht, steht einem schnellen Start nichts im Wege. Wer erst noch über das Ausflugs-Ziel nachdenken möchte, kann vor Ort buchen oder sich erst einmal ins Zentrum von Ushuaia begeben. Die Stadt ist am Reißbrett entstanden und dementsprechend übersichtlich: Straßen, Gebäude, Geschäfte – alles ist praktisch und geradlinig angelegt. Mithilfe einer Karte finden Sie sich schnell auf der San Martìn wieder: Auf der Hauptstraße der Stadt lässt es sich gut shoppen und bummeln.

Anschließend flanieren Sie zum ehemaligen Gefängnis, wo heute das Museo Maritimo y del Presidio de Ushuaia Spannendes aus der Zeit vor etwa 100 Jahren zeigt. Auf dem Rückweg zum Hafen lädt das Museo del Fin del Mundo – das Museum am Ende der Welt – zum Besuch ein. Nicht weit entfernt steht auch das weltberühmte Schild am Ende der Welt. Mit dem Schriftzug „Berlin 14.105 km“ im Rücken entsteht ein Pflichtmotiv für alle Ushuaia-Besucher.

Ausflug in die Naturlandschaft Patagoniens

Eine Reise nach Patagonien ohne Landausflug in die atemberaubende Natur ist undenkbar. Nutzen Sie Ihren Landgang unbedingt, um die Lapataia-Bucht zu besuchen. Sie markiert das Ende der Panamerica-Route, die als Ruta 3 von Norden nach Süden durch Argentinien führt. Um von Ushuaia ins südlich gelegene Lapataia zu gelangen, empfehlen sich gleich mehrere Wege: mit dem Bus, mit der Schmalspurbahn oder mit dem Kanu.

Bei der Fahrt mit dem Tren del Fin del Mundo durch die Canyons Patagoniens trifft Ihre Abenteuerlust auf fruchtbaren Boden. Für den Rückweg besteigen Sie den Bus und nutzen die Gelegenheit, Ihr Traum-Foto vom Roca-See zu schießen. Oder Sie besteigen ein Boot und lassen sich durch den Beagle-Kanal zurück nach Ushuaia schippern. Unzählige kleine Inseln bieten den Tieren der Region passende Lebensräume: Vom Albatros über den Kormoran bis hin zum Seelöwen können Sie auf der Fahrt zahlreiche Tierarten entdecken.

Highlight – der Besuch am Gletscher

Nur wenige km von Ushuaia entfernt befindet sich der Gletscher Glacier Martial. Er liegt oberhalb der Siedlung und bietet einen wundervollen Ausblick auf den Beagle Fjord, die Anden und Ushuaia mit dem berühmten Leuchtturm Faro del Fin del Mundo. Wenn Sie von dort oben mit dem Gletscher im Rücken in Richtung Antarktis blicken, dann ist es da – das Gefühl, dem Ende der Welt ganz nah zu sein!

Ihre Kreuzfahrt nach Südamerika

Die Küstenstädte Südamerikas sind fantastische und abwechslungsreiche Ziele für Kreuzfahrten. Die meisten Touren führen Sie an der Ostküste im Atlantik Richtung Süden mit Stopps in Rio de Janeiro und in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires. Die Insel Feuerland ist ein landschaftliches Highlight der Schiffsreise und Ausgangspunkt für Expeditions-Kreuzfahrten in die Antarktis. Nach Ihrem Landgang in Ushuaia führt Ihr Schiff je nach Route ums Kap Hoorn herum in den Pazifik und die Westküste Südamerikas hinauf. Freuen Sie sich auf Punta Arenas, Santiago de Chile und Valparaiso!