Kreuzfahrt
Longyearbyen

Kreuzfahrt Longyearbyen

Longyearbyen: Schroffe Berge und tiefe Fjorde im arktischen Eismeer


Beschreibung

Eine Kreuzfahrt nach Spitzbergen ist ein echtes Abenteuer im hohen Norden. Die Inselgruppe mit der Hauptstadt Longyearbyen wird von Norwegen verwaltet und liegt im arktischen Eismeer. Die Reise führt Sie zu einem der nördlichsten Orte, die Sie auf der Erde besuchen können. Zahlreiche Gletscher, zerklüftete Berge und tiefe, eiskalte Fjorde prägen die karge Landschaft, in der sich Eisbären, Rentiere und Füchse wohl fühlen. Dazwischen liegen verstreut wie Farbkleckse die bunten Holzhäuser der Stadt. Begeben Sie sich in das Kielwasser des Dampfschiffs Columbia, das im Jahre 1893 die erste Kreuzfahrt nach Spitzbergen und Longyearbyen unternahm.

Longyearbyen liegt weit nördlich des Polarkreises und rund 1.000 km südlich des Nordpols. In den Sommermonaten geht die Sonne hier wochenlang nicht unter, in den Wintermonaten wochenlang nicht auf. Trotz der frischen Durchschnittstemperaturen von 6 °C ist der Sommer die beste Reisezeit für eine Kreuzfahrt. Das Meer ist klar und ruhig und spiegelt die grandiose ursprüngliche Landschaft der Berge und Gletscher wider. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Longyearbyen

GRÖSSE

Die norwegische Inselgruppe Svalbard (deutsch: Spitzbergen) umfasst insgesamt etwa 61.000 km² und liegt im Nordatlantik. Hier leben nur 2.500 Menschen. Hauptinsel ist Spitzbergen mit dem Verwaltungszentrum Longyearbyen.

KLIMA

Die Temperaturen im Sommer liegen zwischen 3 und 7 °C. Es fällt wenig Niederschlag, allerdings gibt es oft Nebel.

POLITIK

Staatsform ist eine konstitutionelle Erbmonarchie. Laut Verfassung liegt die Legislative beim Parlament, das alle vier Jahre gewählt wird.
Sprache:
Norwegisch
Währung:
Zahlungsmittel ist die Norwegische Krone, die sich in 100 Øre unterteilt. 1 Norwegische Krone entspricht ca. 0,10 Euro.
Zeitzone:
Arctic/Longyearbyen

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Longyearbyen

SPB05E
Bootsafari im Isfjord
SPB03B
Huskywanderung mit Fossiliensuche
SPB09D
Bergauf Wanderung zur Blomsterdalshøgda
SPB01B
Longyearbyen: Kultur und Geschichte
SPB05D
Bootsafari im Isfjord
SPB02E
Zu Besuch im Camp Barentz
SPB02A
Zu Besuch im Camp Barentz
SPB04A
Auf den Pfaden der Bergleute
SPB15B
Hundeschlittenfahrt auf Rädern im Tal
SPB16A
Hundekutschenfahrt für die ganze Familie
SPB16
Hundekutschenfahrt für die ganze Familie
SPB23
Hundekutschenfahrt entlang der Küste
SPB07A
Arktische Herausforderung am Sarkofagen
SPB06A
Hundeschlittenfahrt auf Rädern
SPB15
Hundeschlittenfahrt auf Rädern im Tal
SPB01C
Longyearbyen: Kultur und Geschichte
SPB18
Huskyerlebnis: Hundeschlittenfahrt auf Rädern
SPB15C
Hundeschlittenfahrt auf Rädern im Tal
SPBB40
Longyearbyen mit dem Pedelec entdecken
SPB09A
Bergauf Wanderung zur Blomsterdalshøgda
SPB09
Bergauf Wanderung zur Blomsterdalshøgda
SPB20B
Fossilien, Huskys und arktische Wildtiere
SPB03D
Huskywanderung mit Fossiliensuche
SPB02B
Zu Besuch im Camp Barentz
SPB06
Hundeschlittenfahrt auf Rädern
SPB23A
Hundekutschenfahrt entlang der Küste
SPBB03
Longyearbyen mit dem Bike entdecken
SPB20C
Fossilien, Huskys und arktische Wildtiere
SPB05C
Bootsafari im Isfjord
SPB01D
Longyearbyen: Kultur und Geschichte
SPB03
Huskywanderung mit Fossiliensuche
SPB16B
Hundekutschenfahrt für die ganze Familie
SPBB40A
Longyearbyen mit dem Pedelec entdecken
SPB02
Zu Besuch im Camp Barentz
SPB03A
Huskywanderung mit Fossiliensuche
SPB20
Fossilien, Huskys und arktische Wildtiere
SPB02C
Zu Besuch im Camp Barentz
SPB07
Arktische Herausforderung am Sarkofagen
SPB20D
Fossilien, Huskys und arktische Wildtiere
SPB22
Schätze von Svalbard
SPB20A
Fossilien, Huskys und arktische Wildtiere
SPBB50
Die Arktis mit dem Relax-Bike entdecken
SPB16C
Hundekutschenfahrt für die ganze Familie
SPB05A
Bootsafari im Isfjord
SPB16D
Hundekutschenfahrt für die ganze Familie
SPB01
Longyearbyen: Kultur und Geschichte
SPB17
Mit dem Katamaran nach Barentsburg
SPB02D
Zu Besuch im Camp Barentz
SPBS50
Longyearbyen mit dem Scuddy entdecken
SPB15A
Hundeschlittenfahrt auf Rädern im Tal
SPB01A
Longyearbyen: Kultur und Geschichte
SPB02F
Zu Besuch im Camp Barentz
SPB03C
Huskywanderung mit Fossiliensuche
SPB23B
Hundekutschenfahrt entlang der Küste
SPB05B
Bootsafari im Isfjord
SPB13
Hundeschlittenfahrt auf dem Foxfonna-Gletscher
SPB04
Auf den Pfaden der Bergleute
SPB09B
Bergauf Wanderung zur Blomsterdalshøgda
SPB09C
Bergauf Wanderung zur Blomsterdalshøgda
SPBB03A
Longyearbyen mit dem Bike entdecken
SPB05
Bootsafari im Isfjord
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Longyearbyen

17 Tage, ab 02.06.2020
Highlights am Polarkreis

ab 5.390

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

17 Tage, ab 09.06.2020
Highlights am Polarkreis 2

ab 5.690

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

17 Tage, ab 06.07.2020
Highlights am Polarkreis

ab 5.690

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

17 Tage, ab 23.07.2020
Highlights am Polarkreis

ab 5.650

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

17 Tage, ab 15.05.2021
Highlights am Polarkreis

ab 5.280

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

17 Tage, ab 01.06.2021
Highlights am Polarkreis

ab 5.480

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

17 Tage, ab 15.06.2021
Highlights am Polarkreis 2

ab 5.640

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Wie alles begann

Schriften aus dem Jahre 1194 berichten von einer „kalten Küste“ – Svalbard. Es könnte das einsame Jan Mayen, Norwegen oder eben Spitzbergen gemeint sein, das heute offiziell Svalbard heißt. Sicher ist, dass der Holländer Willem Barents die Inselgruppe am 19. Juni 1596 auf der Suche nach der legendären Nordostpassage entdeckt hat. Nach ihm leitete der englische Seefahrer Henry Hudson die wenig ruhmreiche Walfangzeit ein, in der die Bestände an Walen, besonders Grönlandwale, schon bis zum 17. Jahrhundert so weit dezimiert waren, dass die Schiffe weit hinaus ins Eismeer fahren mussten.

Longyearbyen damals und heute

Der amerikanische Industrielle John Munroe Longyear reiste im Jahre 1901 erstmals nach Svalbard. Er kaufte die Mehrheit der Arctic Coal Company, und damit die Rechte am Kohleabbau auf Spitzbergen, und gründete eine Stadt am Adventsfjord, einem Seitental des Isfjords. Longyear City, beziehungsweise Longyearbyen, war geboren. Das Svalbard Museum zeigt anschaulich die bewegte Geschichte des Ortes. Überreste der Minenanlagen und Gerätschaften sind noch immer zu besichtigen.

In seinen Anfängen war Longyearbyen eine Siedlung für die Arbeiter der Minen. Ein Teil der Insulander lebt noch heute vom Bergbau, Longyearbyen selbst auch ein wenig vom Tourismus: Mit seinen etwas mehr als 2.000 Einwohnern hat der Ort zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Geschäfte und Galerien, die umgeben von beeindruckender Natur und bis zu 1.700 m hohen Bergen ein kunstvolles Bild abgeben.

Der Hafen liegt nur wenige Minuten von der belebten Hauptstraße des Ortes entfernt. Neben dem Kreuzfahrtschiff liegen an den Stegen auch einige Segelboote von Abenteurern, die sich auf eigenem Kiel bis hierher in den hohen Norden wagen.

Besichtigen Sie die kleine Svalbard Kirke, die nördlichste Kirche der Welt. Generell gilt: In Longyearbyen und auf der Insel Spitzbergen sind alle Sehenswürdigkeiten die nördlichsten der Welt – der Spitzbergen-Marathon zum Beispiel sowie der nördlichste Fallschirmsportclub und das Jazzfestival Polar Jazz. Dazu findet jährlich am 15. Februar ein Fest statt – an dem Tag des Jahres, an dem nach einem langen und dunklen Winter zum ersten Mal wieder die Sonne zu sehen ist.

Die Insel erleben

Ein Ausflug in die Umgebung von Longyearbyen ist ein echtes Erlebnis. Besuchen Sie zum Beispiel die beiden russischen Grubensiedlungen Barentsburg und Pyramiden: Barentsburg liegt 55 km von Longyearbyen entfernt. Im Winter erreichen Sie den Ort nur mit Schneemobil oder Hundeschlitten, im Sommer mit dem Schiff.

Auch Pyramiden ist nur mit dem Schiff zu erreichen. Der Ort ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen. Entdecken Sie die unberührte Natur Spitzbergens und fühlen Sie sich wie auf einer Expedition in die Arktis. Dazu gehört auch der spektakuläre Longyear-Gletscher, dessen Millionen Jahre alte Eisplateaus Sie auf einer Husky-Safari erkunden können.

Von einem Polarboot aus im Ifjord lassen sich die rauen Berge und Klippen noch einmal aus einer anderen Perspektive betrachten. Vielleicht entdecken Sie von hier aus die Vogelschwärme, die im Sommer hier nisten, oder einen der vielen Eisbären, Robben oder Walrosse.

Eine der sehenswertesten Ansiedlungen in Svalbard ist Ny-Ålesund. In dem schmucken kleinen Ort mit vielen historischen Bauten gibt es eine spannende Forschungsstation. Zu den weiteren Attraktionen zählt die Amundsen-Villa aus dem Jahre 1918, in der Roald Amundsen gewohnt hat, sowie ein Museum.

Eine Kreuzfahrt zu Norwegens entlegenem Außenposten Svalbard auf den Spuren der großen Entdecker und unbekannten Abenteurern wird eine unvergessliche Reise.