Kreuzfahrt
Puerto Chacabuco

Kreuzfahrt Puerto Chacabuco

Kreuzfahrt nach Puerto Chacabuco: Chiles Fjorde entdecken


Beschreibung

Schon die Anfahrt zur Hafenstadt Puerto Chacabuco in den chilenischen Fjorden überwältigt Kreuzfahrer. Vom Deck Ihres Schiffes aus beobachten Sie ein faszinierendes Farbenspiel: tiefblaues Meer erstreckt sich vor grünen Berghängen und schroffen grauen Felsen unter hellblauem Sommerhimmel. Kurz vor der Einfahrt in den Aisén Fjord erspähen Sie schließlich den schneebedeckten Gipfel des fast 2.300 Meter hohen Vulkans Macá. Lassen Sie sich von dieser touristisch noch wenig bekannten Region im Süden Chiles verzaubern und gehen Sie auf Erkundungstour! Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Puerto Chacabuco

GRÖSSE

Puerto Chacabuco ist der Haupthafen in der chilenischen Fjordlandschaft. Die kleine Hafenstadt hat ca. 1.500 Einwohner und liegt direkt am Aysén Fjord, der einer der schönste Fjorde des Landes ist.

KLIMA

Puerto Chacabuco liegt im Süden Chiles und damit in der kühl-gemäßigten, immerfeuchten Klimazone. Die meisten Niederschläge fallen zwischen April und August, also in den chilenischen Wintermonaten, in denen die Temperatur am geringsten ist.

POLITIK

Chile ist seit 1925 eine Präsidialrepublik, in welcher der Präsident Staatsoberhaupt und Regierungschef zugleich ist. Die Verfassung stammt aus dem Jahr 1981. Das chilenische Parlament besteht aus zwei Kammern.
Sprache:
Spanisch
Währung:
Chilenische Peso (CLP)
Zeitzone:
America/Santiago

AIDA Kreuzfahrten mit Puerto Chacabuco

36 Tage, ab 26.10.2020
Von Hamburg nach San Antonio

ab 10.130

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

84 Tage, ab 26.10.2020
Von Hamburg nach Mauritius

ab 24.400

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

117 Tage, ab 26.10.2020
Weltreise 4

ab 30.270

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Informationen zum Hafen von Puerto Chacabuco

Der Hafen von Puerto Chacabuco entstand Anfang der 90er-Jahre. Damals hatten ein Vulkanausbruch und große Waldbrände den zuvor genutzten Hafen Puerto Aisén im gleichnamigen Fjord unbenutzbar gemacht. Da die meisten Kreuzfahrtschiffe zu groß für die Kais im Hafen sind, bringen Tenderboote Sie an Land. Die zweckmäßige kleine Siedlung Puerto Chacabuco selbst hat Besuchern nur wenig zu bieten. Die meisten Gäste nutzen den Hafen als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Natur Patagoniens. Die beliebtesten Ziele in der Region sind:

  • das nahegelegene Puerto Aisén (offizielle Schreibweise Puerto Aysén)
  • die Provinzhauptstadt Coyhaique
  • das Naturschutzgebiet Río Simpson 
  • die Laguna San Rafael mit dem gleichnamigen Gletscher 

Puerto Aisén ist auch mit dem Taxi zu erreichen. Bei allen anderen Zielen und sportlichen Aktivitäten buchen Sie lieber eine organisierte Tour. Dabei vermittelt Ihnen ein Ortskundiger wertvolle Informationen zu dieser malerischen Region Chiles und Sie sind wieder pünktlich zurück auf dem Schiff, um Ihre Kreuzfahrt fortzusetzen.

Ein Bummel durch Puerto Aisén

Das typisch patagonische Städtchen eignet sich gut für einen Bummel, wenn Sie das Schiff bei Ihrer Kreuzfahrt nur kurz verlassen möchten. Die Touristeninformation an der zentralen Plaza de Armas versorgt Sie mit Kartenmaterial und Tipps.

Bewundern Sie die kleine Kathedrale Santa Teresita del Niño Jesús und die imposante Brücke Puente Presidente Ibáñez, die den Rio Aisén überspannt. Sie erinnert ein klein wenig an die weitaus größere Golden Gate Bridge in San Francisco.

Zum Schluss erkunden Sie die gemütlichen Geschäfte im Zentrum, in denen Sie Andenken an Ihre Reise und patagonisches Kunsthandwerk finden, ehe Sie zum Puerto Chacabuco zurückkehren.

Ein Tagesausflug nach Coyhaique

Wichtigste Stadt der Region Aysén ist das knapp 50.000 Einwohner zählende Coyhaique (oder Coihaique) am Zusammenfluss von Río Simpson und Río Coyhaique. Bei einer Ausflugsfahrt windet sich Ihr Bus auf der Straße durch sattgrüne Regenwälder und karge Felsen. Bestaunen Sie die atemberaubende Bergwelt der chilenischen Anden! Immer wieder eröffnen sich Blicke auf Wasserfälle, Seen und üppig blühende Bergwiesen. Einer der schönsten Wasserfälle ist der Cascada La Virgen neben einer Felsgrotte, die der heiligen Jungfrau Maria gewidmet ist.

Einige Tipps für Ihren Aufenthalt in Coyhaique:

  • Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Geldautomaten finden Sie rund um die zentrale Plaza de Armas.
  • Stöbern Sie auf dem kleinen, aber feinen Markt für Kunsthandwerk (Feria Artesenal) nach handgefertigten Souvenirs der einheimischen Indio-Stämme, die Sie mit Ihrem Kauf finanziell unterstützen.
  • Das Museo Regional de Aysén am östlichen Stadtrand informiert über die Geschichte und Kultur der Region.
  • Bummeln Sie zu Fuß zum Ufer des Río Simpson und besuchen Sie die bekannte Felsformation Piedra del Indio. Die schönsten Bilder gelingen Ihnen von der nahen Brücke.
  • Probieren Sie zum Abschluss ein authentisches Asado (eine Grillplatte mit saftigen Steaks und anderen Köstlichkeiten) und erstklassige Weine aus Chile.

Ein Geheimtipp für Bierfreunde ist die von belgischen Auswanderern betriebene Cervezeria D'Olbek, die hier im fernen Chile köstliche belgische Biere braut. Nehmen Sie an einem Rundgang durch die kleine Brauerei teil und lassen Sie sich mit Kostproben verwöhnen.

Die Reserva Nacional Río Simpson

Steht Ihnen der Sinn nach Abenteuer? Gleich westlich von Coyhaique beginnt eines der schönsten Naturschutzgebiete von Chile. Der namensgebende Río Simpson führt durch unberührte Wälder, in denen sich viele seltene Tierarten tummeln.

Lassen Sie die malerische Natur bei einer geführten Wanderung ganz in Ruhe auf sich wirken und beobachten Sie mit etwas Glück einheimische Tiere wie den Huemul-Hirsch oder den imposanten Kondor.

Rasant und meist etwas feucht geht es bei einer Paddeltour auf dem Fluss zu. Bei einer Kanutour auf dem Elizalde-See gleiten Sie entspannt über das stille tiefblaue Wasser des langgezogenen Sees zu Füßen des Cerro Huemules.

Die Laguna San Rafael 

Etwa 80 Kilometer südlich vom Hafen Puerto Chacabuco erwartet Sie der Laguna San Rafael National Park um den 4.058 Meter hohen Berg San Valentín. Die Lagune, die dem Park seinen Namen verlieh, entstand durch das allmähliche Abschmelzen des Gletschers San Rafael.

Die beste Möglichkeit, diese unwirkliche Landschaft aus Schnee und Eis zu erkunden, ist ein Ausflug mit dem Katamaran direkt ab Puerto Chacabuco. Ziehen Sie sich warm an und halten Sie an Deck des Katamarans die Kamera bereit: Immer wieder brechen große Eisbrocken vom blau schimmernden Gletscher ab – ein spektakuläres Erlebnis.

Wenn Sie mögen, steigen Sie in ein kleines Schlauchboot und fahren ganz dicht an die Eismassen heran. Oder Sie bleiben im warmen Unterdeck des Katamarans und lauschen den Erklärungen Ihres einheimischen Guides. Durch die Fenster beobachten Sie mit einem Heißgetränk in der Hand Albatrosse, Kormorane, Seelöwen, Robben und chilenische Delfine.

Einmal um Kap Hoorn: Erleben Sie Südamerika auf einer Kreuzfahrt

Von der stillen Naturschönheit der Bergwelt Patagoniens in Argentinien und Chile bis zum Trubel großer Metropolen wie Buenos AiresSantiago de Chile und Rio de Janeiro erwarten Sie bei einer Kreuzfahrt entlang der südamerikanischen Küste mit AIDA eine Fülle verschiedener Eindrücke. Freuen Sie sich auf erholsame Tage an Bord Ihres Schiffes und abwechslungsreiche Erlebnisse an Land.