Kreuzfahrt
Port Stanley

Kreuzfahrt Port Stanley

Stanley: Britisches Flair auf den Falklandinseln


Beschreibung

Die Falklandinseln sind ein beliebter Zwischenstopp auf einer Kreuzfahrt in die Antarktis. Nur knapp 400 km von Feuerland in Südamerika entfernt verteilen sich die insgesamt 200 Inseln, darunter auch die zwei Hauptinseln Westfalkland und Ostfalkland, auf 6.000 km². Im Norden durchzogen von Hügelketten erheben sich die Inseln bis auf rund 700 m und bieten ursprüngliche Naturerlebnisse. In der Hauptstadt Port Stanley auf Ostfalkland begleitet Sie das britische Flair der Kronkolonie Großbritanniens. Rote Telefonzellen und englische Traditionen prägen das Stadtbild. 1843 zur Hauptstadt ernannt, beheimatet Port Stanley, oder einfach Stanley, rund 2.000 Einwohner. Die Kelpers, wie sich nennen, sind noch immer vor allem Fischer und Schafzüchter. Erkunden Sie traditionelle Farmen, spannende Seefahrtsgeschichte und raue Natur. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Port Stanley

GRÖSSE

Es leben nicht viel mehr als 3.000 Einwohner auf den 12.173 km² umfassenden Falkland-Inseln im südlichen Atlantik. Fast alle wohnen in der Hauptstadt Port Stanley. Die Falkland-Inseln bestehen aus den Hauptinseln West- und Ostfalkland sowie mehr als 740 kleinen und kleinsten Inselchen.

KLIMA

Es ist kühl aber aufgrund der Lage ozeanisch gemäßigt. Die Durchschnittstemperatur liegt im Hochsommer bei 10 °C, im Winter bei 7 °C. Der Wind bläst konstant. Es regnet regelmäßig.

POLITIK

Die Falkland-Inseln sind britisches Überseegebiet, gehören aber nicht zur EU. Staatsoberhaupt ist die englische Königin. Sie wird vor Ort durch einen Gouverneur vertreten.
Sprache:
Chamorro, Englisch
Währung:
Amerikanische Dollar (USD)
Zeitzone:
Atlantic/Stanley

AIDA Kreuzfahrten mit Port Stanley

Der rettende Hafen Port Stanley

Seine große Bedeutung hat die Stadt vor allem ihrem Hafen zu verdanken. Für Seefahrer galt er schon vor Jahrhunderten als rettende Anlaufstelle. Die Besatzungen konnten hier ihre von der Kap-Hoorn-Umrundung gebeutelten Segelschiffe reparieren und erhielten Frischwasser und neue Vorräte. Erst der Bau des Panamakanals in Mittelamerika schuf Abhilfe.

Auch Robbenjäger und Walfänger legten hier an, und für die britische Marine wurde der Hafen zur wichtigen Versorgungsstation. 1914 wurde dem Hafen von Port Stanley besondere Aufmerksamkeit zuteil, als es den hier positionierten britischen Kriegsschiffen gelang, das deutsche Ostasiengeschwader zu versenken.

Obwohl es seit 1979 den Flughafen Port Stanley gibt, bleibt der Hafen auch heute einer der wichtigsten infrastrukturellen Bestandteile der Falklandinseln, oder der Islas Malvinas, wie die Argentinier die Inseln nennen. Als Zwischenstopp auf Ihrer Kreuzfahrt ist er das Tor zu den Inseln.

Vom Hafen durch eine liebenswerte Stadt

Stanley wirkt ruhig und verschlafen. Doch die Stadt begeistert mit facettenreichen Ausflügen, liebenswerten Details und ursprünglicher Natur. Ihren Ausflug beginnen Sie traditionell im Hafen, über den Sie auf die Ross Road gelangen. Mit ihr zeigt sich die Hauptstraße, die an der Wasserseite entlang verläuft.

Von der Straße aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Kathedrale: Das Gebäude ist mit dem Bogen aus Walknochen ein Höhepunkt von Port Stanley und zugleich ein Spiegelbild für das Leben in der Stadt. Einige Schritte weiter passieren Sie das Kriegerdenkmal, das an den Falklandkrieg von 1982 erinnert, in dem Großbritannien kompromisslos auf die Besetzung der Inseln durch Argentinien reagierte.

Ein Highlight Ihrer Erkundungstour in der Stadt sind auch die Wracks alter Segelschiffe, die Ihnen entlang der Straße begegnen. Gleich im Hafen stoßen Sie auf einen interessanten Lehrpfad, der Sie auf einen Spaziergang zu den verschiedensten Schiffswracks einlädt. Ein Teil der Schiffswracks befindet sich hier schon seit dem 19. Jahrhundert.

Anschließend lohnt sich ein Besuch im Britannia Haus: Das kleine, aber interessante Museum zeigt allerhand Informationen zur maritimen Geschichte der Falklandinseln. Interessieren Sie sich für den Walfang, sollten Sie das private Angebot einer Walknochenausstellung nutzen. Anschließend werfen Sie bei einem Bummel durch die Stadt einen Blick auf das Regierungsgebäude der Falkland Islands sowie den Flughafen, und schlendern entlang kleiner Häuser mit bunten Dächern. In einem traditionellen britischen Pub können Sie eine Pause einlegen.

Spannende Ausblicke und Ausflüge im Umland

Lassen Sie auf Ihrer Reise die Hauptstadt Stanley hinter sich und entdecken Sie die Falklandinseln. Bereits die Aussichtspunkte rund um die Hauptstadt sind Grund genug, den Weg ins Umland zu finden. Immer wieder eröffnet sich Ihnen ein wunderschöner Blick auf den Hafen und die Stadt. Abgerundet wird der Ausblick durch die legendäre Lady Elisabeth. Das Schiffswrack gehört zu den bekanntesten der Region und ist ein Wahrzeichen der Stadt.

Die Umgebung von Port Stanley ist von ursprünglicher Natur geprägt. Tauchen Sie auf Wanderungen in die artenreiche Flora und Fauna ein und entdecken Sie Dampfschiffenten und Magellangänse. An den einsamen Atlantikstränden der Falklandinseln wohnen vor allem Pinguin- und Seelöwenkolonien. Beste Aussichten haben Sie am Volunteer Point im Nordosten von Ostfalkland.

Besuchen Sie auch eine typische Schafsfarm, etwa die Long Island Farm: Sie fahren 30 km über die Insel entlang ursprünglicher Natur und vorbei an Schlachtfeldern, auf denen einst Soldaten aus Buenos Aires und London die Kämpfe ihrer Länder austrugen. Auf der Farm angekommen erleben Sie die traditionelle Lebensweise und Hofbewirtschaftung mit Hunden, Pferden und Schafen, sowie Torf-Öfen und eigener Butterherstellung.

Ihre Kreuzfahrt auf die Falklandinseln

Wieder in Port Stanley angekommen, kehren Sie auf Ihr Schiff zurück. Ihre Kreuzfahrt führt Sie anschließend zu weiteren Zielen in Südamerika: Befahren Sie etwa den Beagle-Kanal nach Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens, oder besuchen Sie Punta Arenas in der Magellanstraße. Je nach Route können Sie auch Kap Hoorn umrunden oder dort an Land gehen. Auf der Pazifikküste besuchen Sie in Chile zum Beispiel Puerto Montt. Die atemberaubenden Landschaften in Feuerland und Patagonien aus schroffen Felsen, verzweigten Wasserstraßen und Gletschern versprechen eine unvergessliche Kreuzfahrt. Wählen Sie aus dem Angebot der AIDA die passende Reise für sich.