Kreuzfahrt
Panama

Kreuzfahrt Panama

Eine Kreuzfahrt durch den Panamakanal ist unvergesslich


Beschreibung

Bei einer Kreuzfahrt durch den Panamakanal erleben Sie Seefahrtsgeschichte und Ingenieurskunst mit eigenen Augen. Seit der Eröffnung im Jahr 1914 erspart der Panamakanal Schiffen die langwierige Umrundung Südamerikas mit dem gefährlichen Kap Hoorn an der Südspitze. Atlantik und Pazifik sind am Panamakanal in Zentralamerika nur 82 Kilometer voneinander entfernt. Die Durchfahrt von Nord nach Süd oder umgekehrt ist ein faszinierendes Erlebnis, das Sie mit einem Aufenthalt im Hafen von Panama City krönen! Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Panama

GRÖSSE

Der ca. 82 km lange Panamakanal verbindet den Atlantik mit dem Pazifik.

KLIMA

Die Temperaturen sing ganzjährig hoch und liegen bei rund 27 °C, in den Bergen ist es kühler. Die Regenzeit dauert von Mai bis September. An der Pazifikküste ist die Niederschlagsmenge doppelt so hoch wie an der Karibischen Küste.

POLITIK

Panama ist seit 1972 eine Präsidialrepublik.
Sprache:
Spanisch, Englisch
Währung:
Panamaische Balboa (PAB)
Zeitzone:
America/Panama

AIDA Kreuzfahrten mit Panama

Allgemeine Informationen zur Panamakanal-Kreuzfahrt

Wenn Sie auf einer Kreuzfahrt den Panamakanal bereisen, haben Sie in der Regel zwei Optionen:

  1. den vollen Transit, also die vollständige Durchquerung des Kanals und
  2. die teilweise Einfahrt mit Umkehr

Beim vollen Transit fahren Sie entweder an der Nord- oder Südküste in den Panamakanal ein und an der anderen Seite wieder hinaus. Das Schiff benötigt einen vollen Tag für die Durchfahrt und Sie können zwischendurch nicht von Bord gehen. Stattdessen verbringen Sie einen Tag im Hafen von Panama City an der Pazifikküste im Süden und einen Tag im Hafen von Colón an der Karibikküste im Norden.

Solche Reisen führen zum Beispiel von Miami durch die Karibik, an Mexiko und Costa Rica vorbei bis Los Angeles – oder umgekehrt. Ihr Schiff fährt von der Karibik kommend durch die Gatun-Schleuse bei Colón, wo es auf die Höhe des Gatun-Sees gehoben wird. Am anderen Ende wird es in der Miraflores-Schleuse wieder auf Höhe des Meeresspiegels abgesenkt und erreicht bei Panama City den Pazifik. Da der Panamakanal in beide Richtungen genutzt wird, kann Ihnen durchaus Gegenverkehr begegnen – winken Sie von Bord aus!

Für einen Urlaub von kürzerer Dauer ist die teilweise Einfahrt eine Lösung. Dabei fährt Ihr Schiff in den Panamakanal hinein bis zu einer der Schleusen und kehrt dort wieder um. So können Sie Ihre Reise zum Beispiel in Florida beginnen, die Karibik besuchen und schließlich wieder nach Florida zurückkehren.

Der Hafen von Panama City

Im Pazifik wird Ihr Schiff meist im Hafen von Fuerte Amador vor Anker gehen. Dabei handelt es sich um vier winzige Inseln – Flamenco, Perico, Culebra und Naos –, die miteinander und über eine lange Brücke mit dem Festland verbunden sind. Sie können den Aufenthalt nutzen, um zum Leuchtturm von Flamenco und zum historischen Fort Newton zu spazieren oder in den Duty-free-Geschäften einzukaufen.

Dazu erwartet Sie eine Reihe von Bars und Restaurants. Überqueren Sie zu Fuß die etwa zwei Kilometer lange Brücke zum Festland und besuchen Sie das von Frank Gehry erbaute kunterbunte Biomuseo, um sich über die Biodiversität von Panama zu informieren. Oder bleiben Sie auf Naos Island und erleben Sie die Tierwelt Zentralamerikas im Punta Culebra Nature Center hautnah.

Ein Ausflug nach Panama City

Die Hauptstadt von Panama bietet Ihnen eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die Sie bei einem geführten Stadtspaziergang oder bei einer Stadtrundfahrt erleben können. Die historische Altstadt Casco Viejo mit ihrer Kathedrale und den schmucken Kolonialhäusern gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Noch älter sind die Ruinen von Panama Viejo, der ersten im Jahr 1519 von Spaniern gegründeten Siedlung. Eine noch junge Sehenswürdigkeit ist der 236 Meter hohe Wolkenkratzer El Tornillo, „Die Schraube“, der sich auf einzigartige Weise in den Himmel dreht.

Möchten Sie mehr über den Panamakanal erfahren? Schließen Sie sich einer Tour zur Miraflores-Schleuse an. Eine Ausstellung informiert Sie über den Bau des Kanals und von der Aussichtsplattform können Sie beobachten, wie Schiffe die Schleuse passieren. Unterwegs sehen Sie auch die Puente de las Americas, die den Panamakanal an seinem Eingang überspannt und Panama City mit der südlichen Pazifikküste verbindet.

Die wunderbare Natur von Panama erleben

Um den tropischen Regenwald und unberührten Dschungel von Zentralamerika erleben zu können, sollten Sie während Ihrer Panamakanal-Kreuzfahrt einen Ausflug in den Soberania National Park unternehmen. Mit etwas Glück erspähen Sie auf einer geführten Wanderung schillernd bunte Papageien, verspielte Affen und vielleicht sogar einen Jaguar.

Ein echtes Dschungelabenteuer erwartet Sie bei einem Ausflug zum Embera Indian Village, einem traditionellen Dorf der Ureinwohner. Sie erhalten spannende Einblicke in deren Leben und Kultur und haben die Gelegenheit, Kunsthandwerk zu erwerben. Dazu dürfen Sie in einem Kanu über den Fluss paddeln und einheimische Gerichte wie Patacones probieren.

Der Hafen von Colón am Atlantik

Legen Sie bei Ihrer Kreuzfahrt im Hafen von Colón am Atlantik an, bieten sich viele weitere Ausflugsmöglichkeiten. Ihr Schiff liegt am neuen Colon 2000 Cruise Terminal, der sich mit der größten Duty-free-Zone der Welt rühmt. Hier können Sie sich mit Andenken an Ihre Reise und zollfreien Waren eindecken. Colón ist der Heimatbahnhof der berühmten Panama Railway, die von hier direkt am Panamakanal entlang nach Panama City fährt. Nirgendwo sonst können Sie an einem Tag vom Atlantik zum Pazifik fahren und wieder zurück!

Haben Sie Lust auf einen ordentlichen Adrenalinschub? Nur 45 Minuten außerhalb von Colón erwartet Sie in Rio Piedra eine Art riesiger Abenteuerspielplatz mit Ziplines, an denen Sie durch den Dschungel fliegen wie ein Vogel. Feucht-fröhlich geht es beim Tubing auf dem Rio Piedra selbst zu, bei dem Sie auf großen aufgeblasenen Gummireifen auf dem Fluss treiben. Pferdefreunde haben die Möglichkeit zu einem Ausritt durch den Dschungel.

Die unvergessliche Schönheit der Natur von Mittelamerika

Panama und die Durchfahrt durch den Panamakanal sind nur einige der Highlights, die Sie auf einer Kreuzfahrt mit AIDA in der Region begeistern werden. Das Nachbarland Costa Rica ist für seine unübertroffene Artenvielfalt und die spannende Stadt Puerto Limón bekannt, während Mexiko Sie mit dem uralten Erbe der Azteken und lebhaften Badeorten wie Puerto Vallarta begeistert. Ähnlich großartige Stationen Ihrer Reise sind die traumhaften Inseln der Karibik wie Jamaika oder Grand Cayman, die US-Metropolen Los Angeles und San Diego in Kalifornien und die Seebäder Miami und Fort Lauderdale in Florida sowie New Orleans in Louisiana.