Kreuzfahrt
Oban

Kreuzfahrt Oban

Im Herzen Schottlands: Der Hafen von Oban am Fuße der Highlands


Beschreibung

Mitten hinein in die schottischen Highlands! Näher als im Hafen von Oban kommen Sie den sagenhaften Bergen Schottlands mit einem Kreuzfahrtschiff nicht. Die kleine Stadt nordwestlich von Glasgow ist ein Verkehrsknotenpunkt: Ob Straßen, Fähren oder Wanderwege – an Oban kommt im Norden der Britischen Inseln keiner vorbei. Erleben Sie während Ihrer Kreuzfahrt an der Westküste Schottlands eine beeindruckende Stadt voller Geschichte und Mystik. Oban ist das Tor hinein ins wahre Schottland, einem Land der Gegensätze und unvergesslichen Ausblicke. Erleben Sie Landschaften aus dunklen Lochs und schroffen Bergen sowie Granitfelsen, Meeresbuchten und Inseln. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Oban

GRÖSSE

Oban liegt an der Westküste Schottlands und war bis ins 19. Jahrhundert hinein ein kleiner Fischerort. Dampfschifffahrt und der Bau der Eisenbahn machten Oban zum Zentrum der Westküste. Inzwischen leben hier rund 8.500 Menschen.

KLIMA

Wegen des Golfstroms sind die Temperaturen relativ mild. Der Juli hat durchschnittlich 15,1 °C, der Januar 3,8 °C. Es besteht eine hohe Niederschlagswahrscheinlichkeit.

POLITIK

Seit 1707 gehört Schottland zum Vereinigten Königreich von Großbritannien. Doch seit 1999 haben die Schotten wieder ihr eigenes Parlament, dessen Befugnisse denen eines deutschen Landesparlamentes entsprechen.
Sprache:
Englisch
Währung:
Sterling Pfund (GBP)
Zeitzone:
Europe/London

AIDA Kreuzfahrten mit Oban

Mit dem Kreuzfahrt-Schiff nach Oban

Nicht umsonst zählen die Kreuzfahrt-Touren zu den Britischen Inseln zu den beliebtesten Seereisen der Welt. Rund um die kleinen Orten am Ende der Welt wie Portree auf Skye oder Oban am Fuße der Highlands erwarten die Reisenden schon bei der Einfahrt mit dem Schiff unvergleichliche Landschaften, geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten und unzählige Regenbögen.

Einige Reedereien nutzen Oban in der Region Argyll and Bute als wichtigen Fährhafen. Verschiedene Routen bringen Reisende bis auf die inneren Hebriden und zahlreiche der kleinen Inseln in der näheren Umgebung. Für die großen Kreuzfahrt-Schiffe bietet der North Pier nicht genügend Platz. Ihr Schiff liegt hier in der Bucht vor Anker. Tenderboote bringen die Kreuzfahrt-Gäste zum Oban Times Anleger, von wo aus Sie an Ausflügen teilnehmen oder die Stadt zu Fuß erkunden können.

Willkommen in An t-Òban – in der „kleinen Bucht“

Im Gälischen wird Oban als An t-Òban, „kleine Bucht“, bezeichnet – ein Blick auf die Karte verrät warum: Gut geschützt von der Insel Kerrera auf Meeresseite und den hohen Bergen der Crampian Mountains auf der Landseite liegt der kleine Ort im Herzen Argylls. Hier entdecken Sie eine charmante ehemals kleine Fischersiedlung. Erst im 19. Jahrhundert, nachdem der Ort an die Eisenbahn angeschlossen wurde und die Dampfschiffe die bisherigen Segelschiffe ablösten, entwickelte sich Oban zu einem Fährhafen-Zentrum für die Inneren und Äußeren Hebriden.

In fußläufiger Entfernung können Sie hier vieles entdecken, allem voran den imposanten McCaig's Tower von 1897 oberhalb der Stadt, ein wohl auf ewig unvollendeter Nachbau des Kolosseums in Rom. Im Innenraum können Sie durch eine Parkanlage flanieren und die Aussichtsplattform besteigen. Der Aufstieg ist zwar anstrengend, aber sehr lohnenswert. Die ursprünglich als Denkmal für die lokale Bankiersfamilie John Stuart McCaig gedachte erhabene Steinkonstruktion bietet einen atemberaubenden Blick über die Bucht und die Inseln vor Oban. Auch die St. Columba's Cathedral, die Oban Distillery und den North Pier mit all seinen kulinarischen Highlights sollten Sie bei Ihrem Bummel beachten.

Landausflug zwischen Castle, Loch und Mountains

Von Oban aus sind zudem viele schottische Sehenswürdigkeiten gut zu erreichen. Angebote für Landausflüge sind deshalb empfehlenswert. In nächster Nähe auf einer Fahrt nach Norden liegt das Dunollie Castle. Die alte Burgruine ist heute ein berühmter Aussichtspunkt. Weiter nach Norden führt die Fahrt mit einem Stopp am Dunstaffnage Castle und über Connel Bridge und die Falls of Lora hinweg bis nach Fort William.

Als ebenfalls absolut sehenswert gilt das Kilchurn Castle am Loch Awe im Westen des Kreuzfahrthafens an der Westküste Schottlands. Die riesige Burgruine, die sich an windstillen Tagen im Loch Awe malerisch spiegelt, zählt zu den beliebtesten und bekanntesten Foto-Motiven der Britischen Inseln.

Wenn Sie Oban, Argyll und die Schottischen Inseln hinter sich lassen, kann Ihr Schiff viele weitere Ziele anfahren: Die Küsten bis nach Cornwall im Süden Englands zeigen sich ebenso beeindruckend wie das malerische Greenrock und Milford Haven. Aber auch große Städte wie London und Edinburgh sowie die irischen Metropolen Dublin und Belfast beeindrucken ihre Besucher. Manche Routen haben auch Reykjavik auf Island im Programm. Wunderbare Ausblicke, spannende Landausflüge und kulinarische Highlights erwarten Sie in den zahlreichen Häfen Großbritanniens!