Kreuzfahrt
Mykonos

Kreuzfahrt Mykonos

Mykonos: Griechisches Paradies im Ägäischen Meer


Beschreibung

Mykonos bietet einen bezaubernden Anblick. Alles, was für eine Kykladeninsel im Ägaischen Meer typisch ist, findet sich in Mykonos bereits an der malerischen Promenade wieder. Im Hintergrund zeigt sich die Tradition der Griechen, jedes Jahr zur Osterzeit ihre weißen Häuser frisch zu tünchen, als wunderbare Ergänzung für diese malerische Idylle, die Appetit auf mehr macht. Entdecken Sie auf einer Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer den Zauber der griechischen Insel. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Mykonos

GRÖSSE

Die Insel Mykonos liegt in der Ägäis und gehört zu den Kykladen. Hier leben ca. 10.100 Menschen. Mykonos-Stadt (auch Chora) ist der Hauptort, die unbewohnte Nachbarinsel Delos ist nur 3 km entfernt.

KLIMA

Mediterranes Klima mit relativ milden Wintern, heißen Sommern und einem fast ständig wehenden Wind. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Frühjahr und Herbst bei 19 °C, im Hochsommer bei 30 °C.

POLITIK

Griechenland ist eine parlamentarische Demokratie. Mykonos gehört als griechische Insel zur Europäischen Gemeinschaft.
Sprache:
Griechisch
Währung:
Euro (EUR)
Zeitzone:
Europe/Athens

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Mykonos

MYKSHU01
Shuttle Bus Mykonos
MYK15
Bootsfahrt in den Sonnenuntergang
MYK02
Mykonos-Stadt zu Fuß erkunden
MYK03
Delos: Die Insel der Götter
MYKB05
Mykonos und Strand mit dem Relax-Bike
MYKB04
Mykonos und Strand mit dem Pedelec
MYK10
Mykonos mit dem Geländewagen entdecken
MYK08
Inselrundfahrt und griechische Spezialitäten
MYK14
Bootsfahrt zur Insel Tinos
MYK16
Die Strände von Mykonos
MYKB01
Mykonos und Badespaß mit dem Bike
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Mykonos

14 Tage, ab 29.09.2019
Von Mallorca nach Bari 2

ab 3.198

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

12 Tage, ab 01.10.2020
Von Mallorca nach Korfu mit Mykonos

ab 2.790

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Der Hafen von Mykonos-Stadt

Ihr Kreuzfahrtschiff ankert im neuen Hafen von Tourlos, der rund 2 km entfernt vom alten Hafen in Mykonos-Stadt liegt und vor einigen Jahren für größere Schiffe erbaut wurde. Der kleine Hafenort Tourlos selbst hat sich touristisch entwickelt und als beliebter Rückzugsort für Wohlhabende und Prominente aus aller Welt etabliert, die hier zum Teil in eigenen Villen residieren.

Mit dem Wassertaxi oder anderen Transferangeboten gelangen Sie vom neuen Hafen in den malerischen alten Fischer- und Yacht-Hafen, der mit einer gelungenen Mischung aus mondäner Weltläufigkeit und Postkartenidylle zu einem Bummel an der Uferpromenade einlädt.

Zur Kulisse des alten Hafens, der als einer der schönsten in Europa gilt, gehören auch die Wahrzeichen der Insel, die fünf weißen Windmühlen, von Venezianern im 16. Jahrhundert erbaut. Auf einer Anhöhe über Mykonos Stadt sind die „Kato Mili“ schon aus der Ferne zu erkennen. Ein kleiner Abstecher auf die Anhöhe lohnt sich nicht nur, um die alten Getreidemühlen aus nächster Nähe zu bewundern. Von dort aus genießen Sie auch einen herrlichen Blick auf den gesamten Hafen und die Stadt.

Kultstätte der Antike: die Apollo-Insel Delos

Gerade einmal zwei km von Mykonos entfernt liegt die Insel Delos, die abgesehen von den Angestellten des dortigen Museums unbewohnt ist. Fahren Sie mit dem Boot zu der kleinen Kykladeninsel mit ihrer sehenswerten archäologischen Ausgrabungsstätte, die durch gewaltige Ausmaße beeindruckt. Delos gilt gemäß der griechischen Mythologie als Geburtsort des Gottes Apollon und war in der Antike ein viel besuchtes religiöses Zentrum der Apollon-Verehrung.

Vom ehemals lebendigen Treiben und Reichtum der antiken Inselmetropole zeugen heute zahlreiche Überreste von Tempelbauten, Wohnstätten und Kunstwerken. Zum Teil sind diese im freien Gelände und ergänzend auch im archäologischen Museum der Insel ausgestellt, angeführt von den berühmten Löwen von Delos. Von den Hängen des Berges Kynthos aus lassen sich die gewaltigen Dimensionen der Ruinenstadt besonders gut ermessen und die sagenhafte Atmosphäre des riesigen Ausgrabungsfeldes genießen.

Sehenswürdigkeiten von Mykonos

Chora nennen die Einheimischen die kleine Hauptstadt der Insel. In der Stadt gehört die Paraportiani-Kirche auf der Kastro-Höhe zu den meist fotografierten Sehenswürdigkeiten. Das skurrile Bauwerk entstand im 16. und 17. Jahrhundert aus mehreren kleinen Kirchen, die heute buchstäblich so aussehen, als hätte sie jemand miteinander verschmolzen.

Der Weg dorthin, durch die pittoresken Gassen und Straßen mit ihren unzähligen Tavernen und Boutiquen, ist bereits ein Hochgenuss. Shopping-Fans kommen unter anderem in der Matoyanni Street voll auf ihre Kosten. Wer nichts kaufen möchte, erfreut sich einfach am besonderen Flair, das die Altstadt von Chora, mit ihren vielen Boutiquen und Galerien durchströmt. Den krönenden Abschluss bildet ein besonderes Kleinod, das zu den meistfotografierten Motiven in Mykonos und sogar Griechenlands gehört.

Little Venice in Mykonos-Stadt

Unmittelbar am südlichen Teil des alten Hafens schließt Little Venice, Klein Venedig, an, eine Ansammlung alter venezianischer Häuser, die vom architektonischen Kykladen-Stil abweichen, der sonst auf Mykonos und im Ägäischen Meer vorherrscht. Von den fünf Windmühlen aus kann man bereits einen Blick von oben auf diese Altstadt-Idylle genießen.

Noch mehr Spaß macht es, durch dieses Quartier zu bummeln und sich über die hohe Dichte an Cafés, Bars und Restaurants zu freuen. Die Gebäude des Viertels sind gekennzeichnet durch große Farbenpracht, auffallende Balkone und vor allem durch die Tatsache, dass einige von ihnen so nah am Wasser stehen, dass die Hauswände teilweise von der Gischt umspült werden.

Legendäre Strände und romantische Buchten

Traumhafte Strände und Badebuchten haben erheblich zum legendären Ruf von Mykonos als Paradies im Mittelmeer beigetragen. Unweit von Mykonos-Stadt in nördlicher Richtung bietet sich der Strand Agios Stefanos für Sonnenanbeter, Schnorchler und Taucher an. Hier können Sie relaxte Stunden auf herrlich feinem Sand verbringen und in kristallklarem Wasser schwimmen oder schnorcheln.

Die bekanntesten Strände der Insel liegen an der Südküste, mit den Urlaubsorten Elia und Kalafiti als Ausgangspunkte für Strandbesuche. Neben Agios Iannis gehört der Paradise Beach zu den bekannten Locations am Meer. Letzterer bezeugt am ehesten, warum die Insel Mykonos für Freunde von Stränden mit erweiterter Partyzone zu den ersten Adressen in Europa gehört.

Alternativ zu einer Erkundungstour durch Mykonos-Stadt, der Überfahrt nach Delos oder einem Strandbesuch bietet sich auch ein Inselausflug an, um die Landschaft und kleine Inselorte kennenzulernen. Dabei gehört der Ort Ano Mera zu den lohnenswerten Zielen: Hier liegt Panagia Tourliani, ein imposantes Kloster aus dem 16. Jahrhundert, in dem auch ein kleines Museum untergebracht ist. Sowohl der Kircheninnenraum mit Kanzel und Bischofsstuhl als auch der Klosterhof mit seinem Marmorbrunnen sind sehenswert.

Ihre Kreuzfahrt durch das Mittelmeer

Nach dem Besuch der Stadt Mykonos führt Sie Ihr Schiff zu weiteren spannenden Zielen Ihrer Kreuzfahrt: die Insel Korfu vor der nördlichen Küste Griechenlands sowie in das antike Athen. Auch in Volos und Kavala im griechischen Norden können Sie an Land gehen. Neben Destinationen in Griechenland stehen aber auch Städte anderer Länder auf dem Programm: Fahren Sie ins spanische Palma de Mallorca, nach Cagliari auf Sardinien und Palermo auf Sizilien oder nach Bari in Italien. Wählen Sie die Kreuzfahrt, die Sie an Ihre Traumziele bringt und erleben Sie eine unvergessliche Reise mit dem Schiff.