Kreuzfahrt
Koh Samui

Kreuzfahrt Koh Samui

Koh Samui: Paradies aus Stränden, Wäldern und Tempeln


Beschreibung

Koh Samui lässt Inselträume wahr werden. Die paradiesische thailändische Insel im Golf von Thailand, etwa 500 km südlich von Bangkok, ist mit sattem grünen Wald bedeckt und von Wasserfällen durchzogen. An den Stränden mit weißem Puderzuckersand reihen sich Kokospalmen fast wie in einer Plantage aneinander. Daneben bietet Koh Samui quirlige Städte und besinnliche buddhistische Klöster und Tempel. Naturliebhaber kommen im Nationalpark Mu Ko Ang Thong voll auf ihre Kosten. Eine Kreuzfahrt im Golf von Thailand zur Insel Koh Samui werden Sie nie vergessen. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Koh Samui

GRÖSSE

Die thailändische Insel Koh Samui liegt im Golf von Thailand und ist knapp 230 km² groß. Auf ihr leben ca. 46.000 Menschen.

KLIMA

Wegen des tropischen Klimas gibt es kaum Temperaturschwankungen. Von Oktober bis Ende Januar ist es warm mit viel Niederschlag, von Februar bis Ende April ist es trocken und heiß bei 32 °C bis 38 °C.

POLITIK

Thailand ist seit 1932 eine konstitutionelle Monarchie. Der König ist das Staatsoberhaupt.
Sprache:
Thai
Währung:
Thailändische Baht (THB)
Zeitzone:
Asia/Bangkok

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Koh Samui

SAM09
Mit dem „Roten Baron“ durch den Archipel von Samui
SAMT01
Zum Baden und Schnorcheln nach Koh Maa Koh
SAM07
Baden am Chaweng Beach
SAM08
Mit dem Allrad auf Dschungel-Safari
SAMT41
Kajak- und Schnorcheltour im Angthong-Marineschutzpark
SAM12
Mit dem Segelschoner MS Naga nach Koh Phangan
SAMB02
Mit dem Bike zum Wasserfall
SAM15
Baden am Strand des Ozo Samui Resort
SAM04
Dschunkenfahrt durch die Inselwelt
SAM16
Entspannung am Mai Samui Beach
SAMG01
Golfen im Santiburi Samui Country Club
SAM02
Mit dem Allrad Koh Samui entdecken
SAM10
Mit dem Katamaran „Dreamcatcher“ nach Koh Phangan
SAM01A
Einmal um die Insel - nachmittags
SAMB04
Mit dem Pedelec zum Wasserfall
SAM13
Der perfekte Tag auf dem Katamaran „Serenity“
SAM17
4x4 Abenteuer: Samui kompakt
SAM01
Einmal um die Insel
SAMB01
Natur, Strand und Abenteuer mit dem Bike
SAM03
Paradiesischer Angthong-Marineschutzpark
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Koh Samui

14 Tage, ab 21.01.2019
Thailand, Malaysia & Singapur 2

ab 4.198 , inkl. Flug

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 18.02.2019
Thailand, Malaysia & Singapur 3

ab 2.198

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 04.03.2019
Thailand, Malaysia & Singapur 3

ab 2.158

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 25.11.2019
Thailand, Malaysia & Singapur 2

ab 2.590

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 09.12.2019
Thailand, Malaysia & Singapur 3

ab 2.390

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 20.01.2020
Thailand, Malaysia & Singapur 2

ab 2.590

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Der Hafen Nathon auf Koh Samui

Auf der Nordwestseite der Insel, die auch Ko Samui geschrieben wird, liegt der Hafen Nathon. Hier legen kleinere Fähren und Sportboote an, die die Einheimischen und Gäste von der Insel aufs Festland und umgekehrt bringen. Ihr Schiff geht vor dem Hafen vor Anker, so dass Sie von hier einen ersten Blick vom Wasser aus auf die Insel genießen können. Anschließend bringen Tenderboote Sie an den Hafen. Von hier lässt sich Koh Samui über eine bequeme Ringstraße entdecken, die rund um die Insel führt.

Unterwegs zu Tempeln, Klöstern und Fischerdörfern

Tauchen Sie ein in die reiche buddhistische Kultur Thailands: Unter all den thailändischen Tempeln sticht der Wat Plai Laem wohl am deutlichsten heraus: Die chinesische Anlage ist über 100 Jahre alt. Vor ihr steht die Statue einer chinesischen Priesterin mit 18 Armen. In jeder ihrer Hände trägt sie ein Glückssymbol.

Fahren Sie auch zum Wat Khun Aram am Lamai Beach: Hier wird die Mumie des Mönchs Luang Po Daeng verehrt, die hier seit 1973 hinter Glas sitzt. Der ehemals reiche Inselbewohner entsagte all seinen weltlichen Gütern und widmete sich dem Gebet. Er soll in der Haltung gestorben sein, in der er noch heute hier sitzt. Es wird berichtet, er habe seinen Tod genau vorausgesagt und sein Körper sei nicht verwest.

Den architektonischen Höhepunkt der Tempel-Kultur erleben Sie bei einem Besuch des Big Buddha: Auf einer Erhöhung thront die 12 m hohe goldene Buddha-Statue in der Tempelanlage Wat Phra Yai auf dem kleinen, vor der Küste gelegenen Inselchen Koh Faa. 73 Stufen führen hinauf zum Monument. Von dort können Sie Ihren Blick über Bophut Beach und den Golf von Thailand schweifen lassen. In der Ferne sind die Insel Koh Phangan sowie unter Ihnen Maenam Beach und das Fisherman's Village zu erkennen

In Samuis Fisherman's Village geht es noch beschaulich zu. Es ist die Flaniermeile von Bophut. Hier wurden einladende Restaurants und urige Bars in die gut erhaltenen alten Holzhäuser der Fischer integriert. Scharfes Thai-Curry und frisch gefangenen Fisch bekommen Sie hier zu einem fairen Preis. In Yoga-Retreats lässt sich hier wunderbar entspannen; bei einer traditionellen Thai Massage müssen Sie sich dabei nicht einmal bewegen – genießen Sie hier den Urlaub für die Seele.

Fruchtbarkeitsfelsen, Nachtleben und Strände

Ein Naturdenkmal der besonderen Art finden Sie am belebten Lamai Beach. Am südlichen Ende des Strandes ragen die Großvater- und Großmutterfelsen in die Höhe – Hin Ta und Hin Yai. Die originellen Felsformationen sind wohl nach dem goldenen Buddha das beliebteste Fotomotiv Koh Samuis. Die Einheimischen verehren die Felsen als Fruchtbarkeitssymbole. Der Legende nach ist hier ein Liebespaar zu Stein geworden, das sich im Meer ertränkte, weil ihre Liebe nicht geduldet wurde.

Wenn Sie bei Ihrem Landgang die Nacht zum Tag machen möchten, fahren Sie nach Chaweng in das belebte Zentrum Koh Samuis: Nach Sonnenuntergang verwandelt sich der Ort in eine einzige große Party. Bars und Nachtclubs geben bis in die Morgenstunden Drinks aus. Für jeden Nachtschwärmer findet sich hier das passende Angebot.

Der gut sechs km lange gleichnamige Chaweng Beach ist auch der längste Strand der Insel. Wer es ruhiger mag, findet am Choeng Mon Beach Entspannung. Der kleine Ort Choeng Mon im Nordosten von Samui lädt mit Bars und Boutiquen zum Schlendern ein. Und am Strand lässt sich jederzeit ein erfrischendes Bad nehmen oder unter Palmen dösen.

Wasserfälle, Naturbecken und Elefantensafari

Als eines der offensichtlichsten Highlights der Insel wird Ihnen ein Berg im Zentrum auffallen, der über 600 m in den blauen Himmel ragt und von saftig grünem Urwald bedeckt ist. Vom Aussichtspunkt Wua Ta Lap genießen Sie einen Panoramablick über die gesamte traumhafte Landschaft von Koh Samui.

Die ruhigsten Ecken der Insel finden Sie bei einem Ausflug in die abgelegenen Teile Koh Samuis, zum Beispiel in einem Jeep oder auf dem Fahrrad. Der Hin Lad Wasserfall, südlich der Hauptstadt Nathon gelegen, bietet vor allem nach der Regenzeit ein unvergessliches Naturschauspiel. Eine Zufahrtsstraße schlängelt sich durch dichten, tropischen Wald ins Gebirge. Verlassen Sie Ihr Fahrzeug und wagen Sie eine halbstündige Wanderung zum Wasserfall, dessen Fluten sich in einem Naturbecken sammeln. Ein kühles Bad erfrischt nach dem Fußmarsch.

Auch einer der Namuang Wasserfälle ist bequem mit dem Auto zu erreichen. Mit dem zweiten Namuang Wasserfall wird belohnt, wer den 80 m hohen Aufstieg über bewaldete Hänge meistert. Ein echtes Abenteuer ist eine Safari auf dem Rücken eines Elefanten. Die mächtigen Tiere tragen Sie gemächlich durch die Wälder Koh Samuis.

Inselparadies Ang Thong

Vom Hafen Nathon liegt der Mu Ko Ang Thong Nationalpark etwa eine Stunde mit dem Boot in nordwestliche Richtung entfernt. Schon die Fahrt mit dem Schnellboot ist ein Erlebnis. Über 40 Inseln unterschiedlicher Größe liegen verstreut in einem Areal von über 250 km². Das Meer ist in diesen Gewässern im Durchschnitt nur 10 m tief. Taucher und Schnorchler kommen in dem glasklaren Wasser voller farbenprächtiger Fische und Korallenriffe auf ihre Kosten. Auch Kletterer und Wanderer finden auf den felsigen Eilanden Herausforderungen.

Auf der „Mutterinsel“ Koh Mae Ko liegt in etwa 240 m Höhe ein Salzwassersee – die beeindruckende Blue Lagoon zwischen schroffen Kalksteinformationen. Und auf der Nachbar-Insel Koh Wua Talap lässt sich bis zu einem Aussichtspunkt auf mehrere Hundert m über dem Meeresspiegel wandern. Von hier können Sie den gesamten Archipel von Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao überblicken. Die beste Reisezeit für den Nationalpark ist ab Anfang des Jahres, da bis Dezember hoher Seegang einen Landgang erschwert.

Ein Ausflug in die Thai-Küche

Eine große Auswahl an Gewürzen und frischen Zutaten machen die thailändische Küche aus. Grünes, rotes und gelbes Curry lässt sich in Thailand zu jeder Tageszeit genießen. Haben Sie sich im Restaurant schon einmal gefragt, was das Geheimnis dieser bekömmlichen Küche ist? Lernen Sie bei einem Kochkurs, wie Sie die scharfen Würzpasten selber herstellen und wie das Nationalgericht Phad Thai zubereitet wird.

Kulinarische Spezialitäten, faszinierende Tempelanlagen und unvergessliche Aufenthalte in atemberaubender Natur werden Ihren Landgang in Koh Samui unvergesslich machen. Diese Kreuzfahrt wird jeden begeistern, der Asien auf die schönste Art entdecken möchte – mit dem Schiff auf einer Route zwischen paradiesischen Inseln.

Erleben Sie auf Ihrer Reise auch Bangkok und fahren Sie weiter nach Kuala Lumpur und Phuket. Freuen Sie sich auch auf Malaysia und Singapur. Oder kombinieren Sie Ihre Asien-Reise mit einem Hauch Orient und besuchen Sie auch Dubai und Muscat im Oman. Sie werden jede Minute auf der AIDA genießen.