Kreuzfahrt
Fort William

Kreuzfahrt Fort William

Der Hafen Fort William: Kreuzfahrt in die schottischen Highlands


Beschreibung

Die kleine schottische Stadt Fort William liegt malerisch am Fuße des höchsten Berges Großbritanniens, dem Ben Nevis. Am Ufer des Loch Linnhe gelegen, bietet der Hafen für Schiffe auf Reede geschützte Bedingungen, um die Gäste der Kreuzfahrt auf Erkundungstour in die Stadt und das Umland der schottischen Highlands zu schicken. Ob mit dem Jacobite Steam Train nach Mallaig, mit der Gondel hinauf in die Highlands oder auf Wandertouren in den Bergen – eine Schiffsreise im Norden der Britischen Inseln darf Fort William nicht auslassen! Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Fort William

GRÖSSE

Fort William befindet sich am Ufer des Loch Linnhe. Etwa 6.000 Menschen leben in der größten Stadt der westlichen schottischen Highlands.

KLIMA

Das Klima ist gemäßigt aber warm. Das gesamte Jahr über fällt eine erhebliche Menge an Niederschlägen. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt ca. 9 Grad.

POLITIK

Schottland gehört seit 1707 zum Vereinigten Königreich von Großbritannien. Seit 1999 haben die Schotten in der Hauptstadt Edinburgh wieder ein eigenes Parlament.
Sprache:
Englisch
Währung:
Sterling Pfund (GBP)
Zeitzone:
Europe/London

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Fort William

FWM03
Die schottischen Highlands mit dem Jacobite-Dampfzug entdecken
FWM05
Panoramastraße im schottischen Hochland: Road to the Isles
FWM02
Die Highlands – das raue Herz Schottlands
FWM01
Glorreiches Glencoe
FWM02A
Die Highlands – das raue Herz Schottlands
FWM04
Schottlands Bergwelt und Panoramafahrt
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Fort William

14 Tage, ab 28.07.2019
Großbritannien & Irland 3

ab 2.458

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 12.07.2020
Großbritannien & Irland

ab 4.790

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

„The outdoor capital of the UK“ – Fort William

Wer an Schottland denkt, denkt zu Recht an atemberaubende Landschaften mit dunklen Lochs und schroffen Bergen – Fort William ist der ideale Ausgangspunkt: besonders Kletterer, Bergwanderer und Outdoorfans finden hier willkommene Herausforderungen. Auch für Mountainbike-Touren bietet das Gelände um den Ben Nevis hervorragende Routen.

Die Stadt ist mit rund 6.000 Einwohnern zwar wesentlich kleiner als Edinburgh oder Glasgow, zählt aber zu den beliebtesten Zielen der Kreuzfahrt-Schiffe. Allein die Reise durch Loch Linnhe hindurch ist ein echtes Highlight. Ein Blick auf die Karte macht deutlich: Weil Fort William am Ende des Loch Linnhe liegt, gehören die Fahrt durch den Fjord vorbei an der Isle of Lismore und das Ankern im geschützten Hafen vor der Stadt immer zur Reise hinzu.

Wenn die Zeit begrenzt ist: die Stadt erleben

Während AIDA auf Reede liegt, bietet sich die Gelegenheit, mit Tenderbooten direkt in Fort William zu landen. Der kleine Ort lässt sich bequem zu Fuß erkunden. „An Gearasdan“, wie Fort William auf Gälisch heißt, trägt seinen Namen zu Ehren des holländischen Königs William of Orange, welcher das alte Inverlochy Castle an der Mündung des River Lochy durch ein großes Fort ersetzen ließ.

Zwei weitere interessante Sehenswürdigkeiten sind das Lochaber Geopark Visitor Centre und das West Highland Museum. Abrunden lässt sich ein kurzer Aufenthalt in Fort William mit einem Besuch in einem der ausgezeichneten Fisch-Restaurants mit Blick auf die unvergleichliche Landschaft des Lochs. Genießen Sie anschließend ein köstliches Ale im traditionellen Pub und traditionelle Leckereien dazu.

Mit dem „Hogwarts Express“ nach Mallaig

Wer die Filme mit dem wohl berühmtesten Zauberer der Welt gesehen hat, kennt den „Hogwarts Express“. Gedreht wurde Harry Potters Reise mit dem alten Zug hier in Schottland. Heute transportiert der Jacobite Steam Train auch „Muggels“ ohne Zauberkünste. Er verkehrt täglich mehrfach zwischen Fort William und Mallaig an der Westküste des schottischen Festlandes. Die Fahrt dauert gute zwei Stunden und führt durch wunderbare Hügel immer Richtung Westen.

Die Fahrtzeiten sind so geplant, dass eine Hin- und Rückfahrt am gleichen Tag mit einem mehrstündigen Aufenthalt in Mallaig möglich ist. In der pulsierenden Hafenstadt lässt sich hervorragend einkaufen, bummeln oder in einem der empfehlenswerten Restaurants mit Meerblick speisen. Weil der Zug sehr gefragt und häufig ausgebucht ist, lohnt es sich, das Angebot von AIDA Cruises zu nutzen.

Natur und Geschichte – in Schottland eng vereint

Eine Tour rund um Fort William macht schnell deutlich: Der Blick auf den Wetterbericht ist maximal ein Hinweis – ohne Schirm und Regenjacke sollten Sie nicht losziehen. Das gilt vor allem dann, wenn Sie die einzigartige Natur der Highlands erleben möchten.

Rund um Fort William bieten sich mehrere Orte besonders für einen Ausflug an:

  • die Berge rund um den Ben Nevis, die zum Wandern, Mountainbiken oder Klettern einladen,
  • das beeindruckende Tal Glen Coe, das auf eine lange und blutige Geschichte von Clan-Fehden zurückblickt und eine spannende Kombination aus Naturerlebnis und Geschichte präsentiert,
  • das sehenswerte Tal Glen Nevis mit den Wasserfällen Steall Falls,
  • die Neptune’s Staircase am Kaledonischen Kanal, die längste Schleusentreppe Großbritanniens wenige Kilometer von Fort William und
  • der 1.344 Meter hohe Ben Nevis, der als „Heart of the Highlands“, als Herz des Hochlands gilt.

Für Fotografen, Bergfreunde und Landschaftsliebhaber unerlässlich ist dabei der 30 Minuten dauernde Trip nach Aonach Mor, wo die einzige Berggondel Großbritanniens ihre Passagiere auf den Bergrücken nordöstlich von Ben Nevis bringt.

Mit dem Schiff die Britischen Inseln erleben

Nur wenige Meilen nördlich von Fort William liegt Fort Augustus, der südlichste Punkt des berühmten Loch Ness. Kleine Schiffe können den schmalen Kanal zwischen den Lochs nutzen, der als direkte Verbindung geschaffen wurde. Für die Kreuzfahrt-Schiffe führt die Tour einmal herum um den Nordteil der Britischen Inseln, um von Fort William aus den Hafen von Invergordon zu erreichen, welcher meist angelaufen wird, um nach Inverness zu pendeln.

Aus welcher Richtung Sie auch kommen – von Süden aus Dover oder Liverpool, von Westen aus Belfast oder Dublin in Irland oder gar von Norden aus Island Fort: Cruises nach Fort William sind ein unvergessliches Erlebnis voller ursprünglicher Eindrücke, die im Herzen verweilen.