Kreuzfahrt
Emden

Kreuzfahrt Emden

Kreuzfahrt Emden – Der westlichste Seehafen der Küste


Beschreibung

Direkt an der Mündung zwischen Ems und Nordsee liegt der westlichste Seehafen an der Küste Deutschlands. Der Hafen von Emden in Niedersachsen ist beliebt, denn von hier aus starten nicht nur Fracht- und Containerschiffe. Die Kreuzfahrt ab Emden oder das Übersetzen nach Borkum gehören ebenfalls mit zu den Ereignissen, die dafür sorgen, dass der Hafen voller Leben und Trubel ist. Ein Kreuzfahrtschiff nach dem anderen fährt durch den Hafen, während alle an Bord sich darauf freuen, in Ostfriesland die Kulisse vom Schiff aus auf sich wirken zu lassen. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Emden

GRÖSSE

Die größte Stadt Ostfrieslands erstreckt sich über eine Fläche von 112 km² und ist der Wohnort von 50.000 Menschen.

KLIMA

Der Einfluss der Nordsee sorgt dafür, dass die Temperaturen im Sommer eher niedriger und im Winter eher höher als im Inland sind. Frühjahrs- und Herbststürme sind keine Seltenheit und gehen häufig mit einer Sturmflut einher.

POLITIK

Deutschland ist eine parlamentarische Demokratie.
Sprache:
Währung:
Zeitzone:
Europe/Berlin

AIDA Kreuzfahrten mit Emden

Ratsdelft – der alte Hafen der Stadt Emden

Ratsdelft in Emden ist der alte Binnenhafen, der in der ostfriesischen Stadt Emden die Besucher seit Jahren anzieht. Zum Angebot gehört die Möglichkeit, in mehreren Museen die eine oder andere Information rund um die Binnenschifffahrt zu erhalten. Nehmen Sie sich auf Ihrer Reise die Zeit, an der Hafenpromenade ein wenig bummeln zu gehen. Beeindruckend ist das maritime Flair, das hier seinen besonderen Charme verbreitet. Übrigens hat Emden die einzige Rundkammerschleuse, die es in Europa gibt. Diese wurde gebaut, um vier Wasserstraßen zu verbinden und den Schiffen zu erleichtern, an ihr Ziel zu gelangen. Ein Halt an der Kesselschleuse ist sehr empfehlenswert.

Laufen Sie über die Delfttreppe weiter zum Rathaus. Von hier aus ist es nicht mehr weit, bis Sie das historische Hafentor Emden erreicht haben. Das Emder Hafentor wurde im 17. Jahrhundert erbaut und ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Nachdem Sie das Hafentor passiert haben, starten Sie am besten Ihre Reise durch die Altstadt.

Ein Bummel durch die Altstadt

Das Emder Zentrum ist die Altstadt. Gehen Sie durch die kleinen Gassen, die einst mutigen Seefahrern dazu dienten, sich die Beine nach einer langen Tour zu vertreten. Schlendern Sie über kleine Brücken, die an Venedig erinnern, genießen Sie einen Kaffee in einem der kleinen Restaurants und beobachten Sie die ostfriesische Entspannung von einem Platz an der Sonne aus.

Bevor Sie mit dem Kreuzfahrtschiff Ostfriesland wieder verlassen, können Sie sich im Bunkermuseum noch ein Bild von der Vergangenheit der Stadt machen und mehr über die Emder Geschichte erfahren. Für kulturinteressierte Besucher ist auch die Vrouw Johanna Mühle ein sehr schönes Ziel. Die Mühle aus Ziegelsteinen stammt aus den Niederlanden und bis heute besteht noch der Schrotgang.

Das Delft- und Hafenfest am Emder Hafen

Rund um den Außenhafen findet einmal im Jahr das Delft- und Hafenfest in Emden statt. Wenn Sie bei Ihrer Kreuzfahrt in der Stadt halten und das Fest gerade in vollem Gange ist, sollten Sie unbedingt eintauchen und den Spaß genießen. Geprägt von einem tollen Bühnenprogramm und einem maritimen Flair, können Sie auf dem Hafenfest zu einem guten Preis tolle Leckereien genießen, zur Musik tanzen und einige Souvenirs für die Familie mitnehmen. Auch von einer Hafenrundfahrt aus lässt sich das Spektakel wunderbar genießen, während man den Emder Hafen von einer anderen Seite kennenlernt.