Kreuzfahrt
Ehoala

Kreuzfahrt Ehoala

In Ehoala Madagaskars Naturschönheit entdecken


Beschreibung

Die Hafenstadt Ehoala liegt an der Südwestküste **Madagaskars **im Indischen Ozean. Auf Ihrer Kreuzfahrt haben Sie hier Gelegenheit, die viertgrößte Insel der Welt beziehungsweise den heimlichen achten Kontinent vor der afrikanischen Südostküste zu entdecken. Madagaskar erwartet Sie mit einer ungewohnten Vielfalt an einheimischen Pflanzen und Tieren sowie unterschiedlichsten landschaftlichen Gesichtern: Genießen Sie den Wechsel aus vulkanischem Bergland, ausgedehnten Regenwäldern und weißen Sandstränden. Daneben wartet in der nahegelegenen Regionalhauptstadt Tolagnaro das typisch madagassische Leben mit Bauernmärkten und besonderem Charme. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Ehoala

GRÖSSE

Ehoala dient als Hafen für die 10 km entfernte Stadt Tôlanaro. Tôlanaro selbst hat 46.000 Einwohner und ist die Hauptstadt der Anosy Region.

KLIMA

Madagaskar liegt im tropischen Klima des Südäquatorialstromes. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt ca. 25 °C, wobei die Temperaturen an den Küsten höher als im Landesinneren sind.

POLITIK

Das Regierungssystem Madagaskars ist als gemischt präsidial-parlamentarisch einzustufen. Es besteht aus einem Zweikammersystem, das sich aus Nationalversammlung und Senat zusammensetzt.
Sprache:
Malagasy und Französisch
Währung:
Ariary (MGA)
Zeitzone:
Africa/Mogadishu

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Ehoala

EHLB04
Entdeckertour: Taolanaro und Lemuren mit dem Pedelec
EHLB01
Entdeckertour: Taolanaro und Lemuren mit dem Bike
EHL02
Fort Dauphin und Botanischer Garten
EHL03
Stadtrundfahrt und Strand
EHL04
Insel der Portugiesen und Kajak
EHL01A
Artenvielfalt im Nahampoana Lemuren Reservat
EHL05
Strandtransfer
EHL05B
Strandtransfer
EHL05C
Strandtransfer
EHL01
Artenvielfalt im Nahampoana Lemuren Reservat
EHL05A
Strandtransfer
EHL02A
Fort Dauphin und Botanischer Garten
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Ehoala

Port d´Ehoala: Der neue Hafen von Tolagnaro

Jahrzehntelang galt der Alte Hafen von Tolagnaro für das südliche Madagaskar als Tor zur Welt. Für größere Container- oder Kreuzfahrtschiffe eignete sich dieser jedoch nicht. Deshalb wurde 2009 rund zehn Kilometer südlich der Stadt der Tiefseehafen von Port d´Ehoala komplett neu erbaut.

Heute ist der Port d´Ehoala für den ganzen süd-madegassischen Raum von wirtschaftlicher Bedeutung und dient vor allem der Verschiffung von Eisenerz, das in der Umgebung abgebaut wird. Port d´Ehoala bietet als reiner Nutzhafen neben einem Frachtterminal und Verladestationen keine weitere Infrastruktur oder touristische Dienstleistungen.

Jedoch ist das Hafengelände unmittelbar von Natur umgeben, Sie sind binnen weniger Minuten am feinsandigen Strand der Bucht und können von Ihrem Schiff aus ausgedehnte Spaziergänge unternehmen. Cafés, Geschäfte und Straßenleben finden Sie erst nach einem etwa einstündigen Fußweg in Tolagnaro.

Sehenswürdigkeiten von Tolagnaro

Anders als Ihr Anfahrtshafen blickt Tolagnaro am anderen Ende der Bucht auf eine wesentlich längere Geschichte zurück: Die ehemalige Kolonialstadt wurde schon im Jahre 1654 als Stützpunkt der französischen Ost-Indien-Compagnie gegründet. Damals lautete der Name noch Fort Dauphin. Heute ist die Hauptstadt der madagassischen Provinz Toliara wegen ihres Wasserreichtums und der üppigen Vegetation von enormer Bedeutung für den Handel und den Fremdenverkehr.

Tolagnaro hat insbesondere entlang der Rue Circulaire und der Corniche seinen ganz besonderen Charme. Sie können mehrere Restaurants entdecken, die einen unvergleichlichen Blick auf den Indischen Ozean freigeben: sehr zu empfehlen als Kulisse für Fotos vom Sonnenuntergang. Das wahre Zentrum der Stadt liegt weiter landeinwärts entlang der geschäftigen Avenue du Marechal Foch und rund um den zentralen Bauernmarkt Marché de Tanambao. Letzterer ist unbedingt einen Besuch wert, denn Sie machen sich hier ein unmittelbares Bild vom reichhaltigen Angebot der Region an Obst- und Gemüsesorten.

Naturvielfalt in Ehoala und Tolagnaro

Statt berühmter Baudenkmäler und beeindruckender Architektur hat Tolagnaro etwas anderes zu bieten: vielfältige Natur, wechselhafte Landschaften und eine artenreiche Tierwelt in der unmittelbaren Umgebung. Einen Überblick über die endemische Pflanzenwelt Madagaskars verschaffen Sie sich am besten im Arboretum de Ranapiso, 40 km südöstlich von Tolagnaro. Dort sind auf nur 2,2 Hektar insgesamt 360 typische Pflanzenarten zu erleben.

Das tropische Klima und eine Jahresdurchschnittstemperatur von 25 Grad sorgen für üppiges Wachstum, sodass Ausflüge und Fotosafaris das ganze Jahr über erfolgversprechend sind.

  • Schon auf einer kurzen Wanderung hinauf zum **Pic St. Louis **direkt bei Tolagnaro erleben Sie den Facettenreichtum der Natur Madagaskars.
  • Innerhalb des kleinen Sainte Luce Reserve vor den Toren der Stadt stehen alleine 200 verschiedene Baumarten. Auch Lemuren können Sie dort beobachten. Zum Reserve gehört übrigens auch ein traumhafter Strand.
  • Im hügeligen Hinterland liegt mit dem Andohahela Nationalpark eine der Hauptattraktionen der gesamten Insel. Das geschützte Gebiet umfasst sage und schreibe 760 Quadratkilometer und kann erwandert oder per Jeep Safari besichtigt werden. In dem tropischen Waldland leben unter anderem zwölf verschiedene Lemurenarten und mehr als 120 Vogelarten.
  • Die** Regenwälder** der gesamten Region zählen seit 2007 zum UNESCO-Weltnaturerbe und gelten als einer der schönsten Orte der Erde.

Aber nicht nur im Inland, auch direkt an der Küste warten die Schätze der Natur. Genießen Sie die Farben und das Licht des südlichen Madagaskars im Rahmen einer Bootstour. Oder erforschen Sie die weitläufigen Naturstrände mit einem Allrad Jeep.

Ihre Kreuzfahrt nach Madagaskar

Wenn Sie auf einer Kreuzfahrt mit AIDA Madagaskar anfahren, sind weitere beeindruckende Ziele nicht weit. Starten Sie zum Beispiel von Hamburg aus oder gehen Sie direkt auf Mauritius nahe Madagaskar an Bord: Die farbenprächtigen Sonnenuntergänge und die faszinierende Natur des Indischen Ozeans werden Sie in Mauritius schon verzaubern, bevor Sie überhaupt an Bord Ihres Schiffes gehen.

Lernen Sie auf Ihrer Reise auch Afrika kennen, etwa Kapstadt und Durban in Südafrika. Umrunden Sie das Kap der Guten Hoffnung und steuern Sie die Häfen Namibias in Lüderitz und Walvis Bay an, wo Sie die Wüste Namib erkunden. Auch Spanien mit den Kanaren oder La Coruña, Portugal mit Lissabon und Frankreich mit Le Havre sind mögliche Häfen Ihrer Route, bevor Sie nach einer unvergesslichen Reise nach Hamburg zurückkehren. Wählen Sie eine Weltreise und überqueren Sie mit dem Schiff außerdem den Atlantik nach Südamerika sowie den Pazifik mit seinen paradiesischen Südseeinseln.