Kreuzfahrt
Dakar

Kreuzfahrt Dakar

Am Hafen von Dakar treffen Afrika und Frankreich aufeinander


Beschreibung

Die senegalesische Hauptstadt Dakar ist ein faszinierender Schmelztiegel verschiedener Kulturen an der Westküste Afrikas. Bis heute ist die lange französische Kolonialzeit in den Straßen Dakars ebenso spürbar wie das dunkle Kapitel des Sklavenhandels. Nutzen Sie diesen Aufenthalt während Ihrer Kreuzfahrt, um sich über die Vergangenheit zu informieren oder die natürliche Schönheit des Senegals jenseits der lebhaften Metropole Dakar bei einem Ausflug in die Wüste kennenzulernen. Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Dakar

GRÖSSE

Die Hauptstadt des Senegals hat 1.150.000 Einwohner auf 79 km² Fläche. Damit ist sie knapp hinter der Nachbarstadt Pikine die zweitgrößte Stadt des Landes. Dakar ist der westlich gelegenste Ort Kontinentalafrikas. Auf der Cap-Vert-Halbinsel erbaut ist die Stadt von drei Seiten vom Meer umgeben.

KLIMA

Das Klima Dakars ist tropisch. Aufgrund der besonderen Lage auf der Cap-Vert-Halbinsel weht immer eine angenehme Meeresbrise durch die Stadt. Die Temperaturen liegen daher im Schnitt 10 Grad unter denen im Inland.

POLITIK

Der Senegal ist eine Präsidialdemokratie. Verfassung und Rechtsordnung orientieren sich stark am französischen Vorbild.
Sprache:
Französisch
Währung:
CFA-Franc BCEAO (XOF)
Zeitzone:
Africa/Dakar

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Dakar

DKRTS1
Stand-Up-Paddling
DKR05
Einzigartig: Der Retba-See
DKRB01
Entdeckertour: Das bunte Treiben von Dakar per Bike
DKR06
Panoramafahrt und farbenprächtiger Salzsee
DKR08
Ile De Goree – Insel der Kontraste
DKR01
Stadtrundfahrt in Dakar
DKR03
Safari im Bandia Reservat
DKRSHU01
Dakar Shuttle Bus
DKRB
Biking Ausflüge nur an Bord buchbar
DKR04
Ein Besuch auf der Insel Ile De Goree
DKR07
Ein halber Tag am Strand
DKRB04
Entdeckertour: Das bunte Treiben von Dakar per Pedelec
DKR02
Dakars Kultur- und Kunstgeschichte auf einen Blick
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Dakar

117 Tage, ab 28.10.2019
Weltreise 3

ab 36.830

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

34 Tage, ab 19.01.2020
Von Mauritius nach Hamburg

ab 10.590

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Informationen zum Hafen Dakar

Dakar liegt auf der Halbinsel Cap Vert direkt an der Atlantikküste und darf sich damit als westlichste Stadt des kontinentalen Afrikas bezeichnen. Der Hafen der Stadt liegt im Südosten der Halbinsel. Ihr Schiff wird an der Mole 1 im Port de Dakar wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt anlegen. Sie können es fußläufig erreichen, komfortabler und schneller geht es jedoch mit dem Shuttle von AIDA. Alternativ schließen Sie sich einem organisierten Ausflug an.

Im benachbarten Fährterminal, in dem die Fähren zur Île de Gorée ablegen, finden Sie auch sanitäre Einrichtungen und Cafés. Liegt ein Kreuzfahrtschiff vor Anker, wird am Hafen zudem ein kleiner spontaner Markt aufgebaut, auf dem Sie Souvenirs an die Stadt kaufen können.

Ein Stadtspaziergang durch Dakar

Die Innenstadt von Dakar ist größtenteils übersichtlich im Schachbrettmuster angeordnet und nummeriert – mit einer Karte finden sich Gäste schnell zurecht. Suchen Sie im Zentrum den weitläufigen Platz der Unabhängigkeit, place de l'indépendance, auf, der rund zwei Kilometer vom Hafen entfernt liegt: Umrunden Sie diesen und passieren dabei alte französische Kolonialbauten, wie den ehemaligen Sitz der Kolonialregierung, Gouvernance, und die Handelskammer, Chambre de Commerce. Ganz in der Nähe können Sie die größte christliche Kathedrale von Dakar besichtigen und dem Musée Théodore Monod einen Besuch abstatten: Es gilt als eines der besten Museen des Landes und zeigt afrikanische Kunst aus dem Senegal und den Nachbarländern.

Im Herzen der Médina, der Altstadt, empfängt Sie die beeindruckende Große Moschee von Dakar,** die Grande Mosquée** von 1964. Spannend ist auch ein Bummel über den riesigen Marché Sandaga, den größten Markt von Dakar, mit seinem fast unüberschaubaren Angebot. Vergessen Sie nicht, zu feilschen, wenn Sie hier Andenken an Ihre Reise in den Senegal kaufen! Alternativ flanieren Sie über den Marche Kermel, den viele Besucher als sehr interessant und angenehm wahrnehmen: Die Farben sind hier ebenso bunt und intensiv wie die Gerüche und Angebote an Obst, Gemüse oder auch Handwerk; die Verkäufer geben sich zurückhaltend.

Lassen Sie anschließend die Innenstadt von Dakar hinter sich, um das riesige African Renaissance Monument zu bestaunen, das 2010 zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit des Senegals errichtet wurde. Es krönt den Doppelhügel Les Mamelles – ja, dies ist tatsächlich das Wort, welches die Franzosen auch für die weiblichen Brüste verwenden –, von dem Sie eine schöne Aussicht über Dakar genießen. Zum Abschluss schauen Sie sich noch den Leuchtturm von Mamelles an, der Schiffe auf dem Atlantik bereits seit 1864 vor der Küste warnt.

Möchten Sie eine Pause am Strand einlegen, bietet Ihnen Dakar gleich mehrere Möglichkeiten:

  • An der Nordküste beim Flughafen reihen sich die **Strände N'Gor, Virage **und Yoff aneinander, die vor allem bei Surfern aufgrund der starken Winde beliebt sind.
  • Setzen Sie mit dem Boot auf die vorgelagerte winzige Insel N'Gor über, wo der Strand etwas ruhiger und sauberer ist.
  • Die Pointe des Almandies ist der westlichste Punkt der Halbinsel Cap Vert und besitzt einen recht gepflegten kleinen Strand.
  • Der Strand von Soumbedioune ist zwar nicht der schönste, doch Ihre Kinder werden sich über den kleinen Freizeitpark Magic Land freuen. Von hier können Sie mit dem Boot auf die vorgelagerte Île de la Madeleine übersetzen.
  • Der Badeort Saly an der Petite Côte, ca. 100 Kilometer von Dakar entfernt, ist die beste Wahl, wenn Sie Wert auf saubere Strände und eine touristische Infrastruktur mit Wassersport, Liegestuhl-Verleih etc. legen.

Die meisten Gäste nutzen den Aufenthalt Ihrer Kreuzfahrt in Dakar allerdings für spannende Ausflüge in die Umgebung!

Ausflüge in die Umgebung von Dakar

Das kulturell bedeutendste Ausflugsziel ist die **Île de Gorée **in der Bucht vor Dakar, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Die Insel wurde bereits 1444 von den Portugiesen entdeckt und 1617 von den Niederländern erworben. Diese gaben ihr den Namen Goeree – eine Kurzform von „Goede Reede“, „sicherer Hafen“. Später schlugen sich Engländer und Franzosen über mehrere Jahrhunderte um den Besitz.

Berüchtigt ist die Insel vor allem als ehemaliges Zentrum des Sklavenhandels und letzter Ort der Heimat, den verschleppte Afrikaner vor Ihrer Reise nach Amerika sahen. Die** Maison des Esclaves **ist heute Museum und Gedenkstätte zugleich. Gleich nebenan können Sie das renommierte Henriette-Bathily Frauenmuseum besuchen, das den Frauen des Landes gewidmet ist. An der Nordspitze befindet sich ein weiteres sehenswertes Museum zur Sklaverei in der alten Festung.

Ein beeindruckendes und einzigartiges Spektakel bietet der** Retba-See **nordöstlich von Dakar. Er wird mit gutem Grund auch „Lac Rose“ genannt, denn während der Trockenzeit verfärbt sich der stark salzhaltige See durch Cyanobakterien in ein leuchtendes Pink. Nutzen Sie eine geführte Tour mit dem Quad zum Lac Rose, die auch auf Teilstrecken der früheren Rallye Paris–Dakar entlangführt. Möchten Sie lieber afrikanische Tiere hautnah erleben, fahren Sie zum Naturreservat Bandia, in dem Giraffen, Nashörner, Strauße und viele andere Wildtiere heimisch sind.

Ihre AIDA Kreuzfahrt: Mit dem Schiff in den Senegal

Dakar ist natürlich nur eines von vielen Highlights auf Ihrer Kreuzfahrt durch die Gewässer vor Westafrika. Freuen Sie sich auf Mauritius und Madagaskar, auf Durban, Port Elizabeth und Kapstadt in Südafrika sowie Lüderitz und Walvis Bay in Namibia, bevor Sie im Senegal landen. Anschließend nimmt Sie AIDA Cruises mit zu den Kapverden vor der Küste des Senegal sowie auf beliebte Ferieninseln, wie Teneriffa oder Gran Canaria und in die portugiesische Hauptstadt Lissabon.