Kreuzfahrt
Aruba

Kreuzfahrt Aruba

Ein Hauch von Holland in der Karibik: Oranjestad auf Aruba


Beschreibung

Wenn Sie in der Karibik mit „Goeie dag“ begrüßt werden, haben Sie vermutlich den Hafen von Oranjestad auf Aruba erreicht. Die zauberhafte Hauptstadt der Insel wird Sie mit ihrer einzigartigen Mischung aus niederländischer Kolonialarchitektur und karibischer Lebensfreude begeistern. Nutzen Sie Ihre Kreuzfahrt für eine Erkundungstour! Mehr lesen

Klima

Reisezeit

Informationen zum Hafen Aruba

GRÖSSE

Aruba ist die westlichste und kleinste der drei ABC-Inseln in der südlichen Karibik. Sie ist nur 30 km lang, 19 km breit und hat ca. 101.500 Einwohner. In der Inselhauptstadt Oranjestad leben ca. 33.000 Menschen.

KLIMA

Ganzjährig sonnig und trocken, mit einem erfrischenden Nordost-Passatwind. Die Lufttemperatur beträgt durchschnittlich 28 ºC. Von Oktober bis Dezember sind kurze Schauer möglich.

POLITIK

Aruba ist einer von drei autonomen Landesteilen des Königreichs der Niederlande. Staatsoberhaupt ist der niederländische König. Er wird vertreten durch den Generalgouverneur.
Sprache:
Niederländisch
Währung:
Florin (AWG)
Zeitzone:
America/Aruba

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten in Aruba

ARUT04
2 Tauchgänge für zertifizierte Taucher
Schnorchelsafari mit dem Segelkatamaran
ARU23
4x4-Safari und Strand
ARU25
Ein halber Tag am Strand
ARUG03
9-Loch-Golfrunde und Strand
ARU12
Arubas Höhepunkte mit Strand
ARU02
Arubas Höhepunkte mit dem Geländewagen erkunden
ARU07
Arubas Höhepunkte mit Unterwasserwelt
ARU08A
Vom Leuchtturm zum weißen Sandstrand
ARUB01
Hooiberg, Casibari Felsen und Strand
ARU21
Oranjestad zu Fuß entdecken
ARU01A
Arubas Höhepunkte
ARU22A
Das Beste von Aruba und Strand
ARU05
Tauchfahrt mit dem Unterseeboot Atlantis
ARU17
Buggytour durch Arubas Outback
ARU16
Arubas Schätze
ARUB04
Hooiberg, Casibari Felsen und Strand mit dem Pedelec
Mit dem Relax-Bike zum malerischen Eagle Beach
ARU05A
Tauchfahrt mit dem Unterseeboot Atlantis
ARU22
Das Beste von Aruba und Strand
ARU17A
Buggytour durch Arubas Outback
ARUB02
Hooiberg, Casibari Felsen und Strand
ARUT41
Das Wrack der Antilla- Highlight für zertifizierte Taucher
ARU19A
Auf dem Rücken der Pferde
ARU03
Ausflug nach De Palm Island
ARU15
Katamaranfahrt mit der Mi Dushi und Schnorcheln
ARUB05
Arubas wilde Seite mit dem Relax-Bike entdecken
ARU17BP
Buggytour durch Arubas Outback
ARU04
Geländewagen-Tour durch den Arikok-Nationalpark
ARU01
Arubas Höhepunkte
ARUG01
2x 9-Loch-Golfrunde
ARU19
Auf dem Rücken der Pferde
ARU20
Arubas Höhepunkte mit dem Buggy entdecken
ARU08
Vom Leuchtturm zum weißen Sandstrand
Mit dem Relax-Bike zum malerischen Eagle Beach
Mehr Ausflüge

AIDA Kreuzfahrten mit Aruba

14 Tage, ab 19.12.2019
Karibische Inseln 2

ab 2.198

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 26.12.2019
Karibische Inseln 1

ab 5.798

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

14 Tage, ab 09.01.2020
Karibische Inseln 1

ab 4.958 , inkl. Flug

Gesamtpreis für 2 Erwachsene 2 Erw.

Der Hafen von Oranjestad

Ihr Schiff legt in Aruba am Cruise Port direkt im Stadtzentrum an. Im modernen Cruise Terminal finden Sie sanitäre Einrichtungen, WLAN, Informationen für Touristen und mehrere Geschäfte. Zu erstehen gibt es hier alles von pfiffigen Andenken an die Karibik bis hin zu Delfter Porzellan aus Holland. Am Geldautomaten können Sie US-Dollar und die einheimische Währung, den Aruba-Florin, abheben. Gleich vor dem Terminal erwartet Sie der Busbahnhof der Stadt und ein Taxistand.

Möchten Sie das Schiff zwar verlassen, sich aber nicht weit entfernen, entdecken Sie entlang der Uferstraße Lloyd G. Smith Boulevard zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten wie die Royal Plaza Mall und die Renaissance Mall sowie eine Auswahl an Restaurants, Cafés und Casinos.

Bummel durch Oranjestad

Oranjestad ist mit rund 35.000 Einwohnern die mit Abstand größte Stadt der Insel Aruba. Neben Niederländisch wird hier vor allem Papiamento gesprochen, eine kreolische Sprache, die sich aus der portugiesischen Sprache entwickelt hat. Daneben wird auch Englisch und Spanisch gesprochen und verstanden. Aruba gehört zu den Niederländischen Antillen, deren Hauptinseln Aruba, Bonaire und Curacao auch häufig als ABC-Inseln bezeichnet werden.

Ältester Zeuge der niederländischen Kolonialgeschichte auf Aruba ist Fort Zoutman, das der erste Gouverneur Johan Rudolf Lauffer 1796 in der Pferdebucht (Paardenbaai) zum Schutz vor Piraten errichten ließ. Heute ist in den Mauern des Forts das historische Museum von Aruba untergebracht, das Sie über die Geschichte der ABC-Inseln informiert.

Ganz in der Nähe finden Sie die Plaza Daniel Leo mit den wohl schönsten Beispielen niederländischer Kolonialarchitektur. Die farbenfroh gestrichenen Häuser beherbergen heute größtenteils Geschäfte. Eine Ausnahme ist das Archäologische Museum von Aruba, in dem Sie sich über die lange Geschichte der Insel vor Ankunft der Europäer informieren können.

Fragen Sie sich, was aus den ganzen Einrichtungsgegenständen der europäischen Kolonialzeit geworden ist? Fahren Sie zum Antiques Museum ins Viertel Tanki Leendert hinaus: In einem prächtigen Rokoko-Gebäude mit alpin anmutenden Zwiebeltürmen bestaunen Sie über 20 prallvoll mit Antiquitäten gefüllte Räume.

Ausflüge über die Insel

Vom Hafen aus können Sie zahlreiche Ausflüge über die Insel unternehmen. Viele der größten Sehenswürdigkeiten finden Sie entlang der ruhigen Nordküste, darunter die historische Alto Vista Kapelle aus dem Jahr 1750. Die kleine, von einem spanischen Padre erbaute Kapelle dient bis heute als Wallfahrtskirche der Einheimischen.

Ganz in der Nähe sehen Sie die verlassenen Ruinen der Goldschmelze von Bushiribana. Sie wurde 1872 errichtet, um das in der Seroe Plat-Goldmine gefundene Gold zu schmelzen, und nach nur zehn Jahren wieder aufgegeben.

An der äußersten Nordwestspitze Arubas ist der über 30 m hohe California-Leuchtturm ein beliebtes Fotomotiv. Benannt wurde er nach dem Wrack des Dampfschiffs Californias, das 1891 vor der Küste sank. Der Leuchtturm selbst ist nicht zugänglich, doch auch von seiner Umgebung genießen Sie einen unvergleichlichen Blick über das Meer und die Insel.

Auf eines der bekanntesten natürlichen Wahrzeichen von Aruba müssen Sie seit 2005 leider verzichten: Damals stürzte die „Natural Bridge“ zusammen, eine im Wasser stehende lange Felsenbrücke. Die Ruinen sind jedoch auch heute noch einen Blick wert. Weitere Attraktionen, denen Sie unterwegs begegnen werden, sind die alte holländische Windmühle und die kleine Wallfahrtskirche Grot di Lourdes.

Naturwunder Arikok Nationalpark

Möchten Sie Ihren Landausflug mit sportlichen Aktivitäten verbinden? Ein sehr empfehlenswertes Ziel ist der Arikok Nationalpark, der fast ein Fünftel der Inselfläche einnimmt. Ein 32 km langes Netz an Wanderwegen führt durch den Park zum Beispiel auf den 189 m hohen Mount Jamanota hinauf, den höchsten Berg der Insel. Auf großen Granitfelsen können Sie die über 1000 Jahre alten Felszeichnungen sehen, die die ersten Siedler der Insel, die Caquetio-Indianer, hinterlassen haben.

Überall im Park wachsen exotische Pflanzen wie der Divi-Divi-Baum und verschiedene Kakteen. Mit etwas Glück entdecken Sie auch seltene Tiere wie den Prikichi-Sittich und den „Shoco“ genannten Kaninchenkauz. Die restaurierte „Cunucu Arikok“-Farm vermittelt Ihnen einen kleinen Einblick in das frühere Leben auf der Insel.

An der Nordostküste finden Sie ein weiteres Highlight des Nationalparks: zugängliche Höhlen, in denen sowohl die Caquetios als auch europäische Siedler ihre Spuren hinterließen. Wandern Sie durch die Fontein-Höhle oder durch den „Tunnel of Love“, den herzförmigen Eingang der Huliba-Höhle. Nicht erschrecken: In den Höhlen leben auch völlig harmlose Fledermäuse.

Abtauchen in die Unterwasserwelt von Aruba

Für alle Taucher und Schnorchler wartet auf Aruba ein ganz besonderes Highlight Ihrer Reise: das Wrack der Antilla. Der deutsche Frachter wurde im 2. Weltkrieg vor Aruba versenkt und gilt als größtes Schiffswrack in der südlichen Karibik. Erfahrene Taucher können an geführten Exkursionen zum Wrack teilnehmen. Für Schnorchler gibt es die Möglichkeit, das Wrack im Rahmen eines Segelausflugs zumindest von oben zu betrachten.

Möchten Sie einfach nur die wunderschöne Unterwasserwelt der Karibik erleben, ist der Mangel Halto Beach eine hervorragende Wahl: Dank der nahen Mangroven ist die Unterwasserwelt hier besonders vielfältig. Touristische U-Boote wie die „Atlantis“ und die „Seaworld Explorer“ ermöglichen ihren Gästen, den Zauber des Meeres sogar vom Trockenen aus zu genießen.

Die Strände von Aruba

Möchten Sie bei dem traumhaften Wetter in der Karibik am liebsten nur am Strand liegen? Auf Aruba können Sie aus dem Vollen schöpfen! Die meisten Strände wie der Eagle Beach und der Palm Beach sind von Hotels gesäumt und bieten Ihnen eine perfekte touristische Infrastruktur mit Beach Bars, Restaurants und Wassersportangeboten.

Bevorzugen Sie die Ruhe eines stillen Traumstrandes, fahren Sie zum Manchebo Beach oder zum Arashi Beach hinaus. Der Hadicurari Beach gilt als Mekka der Wind- und Kitesurfer. Hier können Sie für eine Stunde oder länger ein Brett mieten und sich ins Vergnügen stürzen.

Ihre Kreuzfahrt in der Karibik

Freuen Sie sich auf Aruba als eines der vielen Highlights Ihrer Kreuzfahrt in der südlichen Karibik. Daneben erwarten Sie noch viele andere schöne Ziele wie die Nachbarinseln Curacao und Bonaire und die Dominikanische Republik mit dem Hafen von La Romana!