Gehen Sie auf eine literarische Europatournee von Island im hohen Norden bis nach Südspanien und erleben Sie die besondere Anziehungskraft der kargen Lavalandschaft Lanzarotes. Auf Ihrer Gedankenreise begegnen Ihnen berührende Geschichten, faszinierende Charaktere und spannungsgeladene Plots. Tauchen Sie ein in wunderschöne Landschaften und lassen Sie sich zu Ihrem nächsten Urlaubsziel inspirieren. Oder nehmen Sie die vorgestellten Bücher als Lektüre doch einfach mit auf Ihre nächste Reise.

Teilen:

Gehen Sie auf eine literarische Europatournee von Island im hohen Norden bis nach Südspanien und erleben Sie die besondere Anziehungskraft der kargen Lavalandschaft Lanzarotes. Auf Ihrer Gedankenreise begegnen Ihnen berührende Geschichten, faszinierende Charaktere und spannungsgeladene Plots. Tauchen Sie ein in wunderschöne Landschaften und lassen Sie sich zu Ihrem nächsten Urlaubsziel inspirieren. Oder nehmen Sie die vorgestellten Bücher als Lektüre doch einfach mit auf Ihre nächste Reise.

Teilen:

Auf dem South West Coast Path in Südengland

Nach zwei Schicksalsschlägen geben Raynor und Moth, seit 32 Jahren ein Paar, ihre Farm in Wales auf. Sie brechen auf zu einer rund 1.000 Kilometer langen Wanderung auf dem wildesten Küstenweg Englands, dem South West Coast Path. Ursprünglich angelegt, um Schmuggler aufzuspüren, ist er heute Großbritanniens längster Fernwanderweg, mitunter nur 30 Zentimeter breit und verlangt Wanderern mit insgesamt 35.000 Höhenmetern einiges ab.

Auf dem Weg von Somerset über Devon und Cornwall nach Dorset erleben Raynor und Moth herzliche Begegnungen, schöpfen Kraft aus der Natur und finden wieder stärker zueinander. Der mehrmonatige Trip führt das Paar zurück ins Leben und öffnet die Tür zu einer neuen Zukunft.

Das erste Buch der Autorin wurde direkt ein Sunday Times- und Spiegel-Bestseller.

„Der Salzpfad" von Raynor Winn, ISBN: 978-3-7701-6688-6

Auf dem South West Coast Path in Südengland

Nach zwei Schicksalsschlägen geben Raynor und Moth, seit 32 Jahren ein Paar, ihre Farm in Wales auf. Sie brechen auf zu einer rund 1.000 Kilometer langen Wanderung auf dem wildesten Küstenweg Englands, dem South West Coast Path. Ursprünglich angelegt, um Schmuggler aufzuspüren, ist er heute Großbritanniens längster Fernwanderweg, mitunter nur 30 Zentimeter breit und verlangt Wanderern mit insgesamt 35.000 Höhenmetern einiges ab.

Auf dem Weg von Somerset über Devon und Cornwall nach Dorset erleben Raynor und Moth herzliche Begegnungen, schöpfen Kraft aus der Natur und finden wieder stärker zueinander. Der mehrmonatige Trip führt das Paar zurück ins Leben und öffnet die Tür zu einer neuen Zukunft.

Das erste Buch der Autorin wurde direkt ein Sunday Times- und Spiegel-Bestseller.

„Der Salzpfad" von Raynor Winn, ISBN: 978-3-7701-6688-6

Von Deutschland nach Lanzarote

Ein Tauchurlaub auf Lanzarote entwickelt sich zur „Beziehungskiste“ mit Psychothriller-Anleihen. Eigentlich will sich Schauspielerin Jola hier auf ihre nächste Rolle vorbereiten, ihr Lebensgefährte Theo begleitet sie auf die Kanareninsel. Als sie den Tauchlehrer Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alles auf den Kopf stellt: Wahrheit und Lüge, Täter und Opfer tauschen die Rollen.

Der erste von zwei Romanen, die Juli Zeh auf ihrer Lieblingsinsel Lanzarote spielen lässt:

„Nullzeit“ von Juli Zeh, ISBN: 978-3-89561-436-1

Von Deutschland nach Lanzarote

Ein Tauchurlaub auf Lanzarote entwickelt sich zur „Beziehungskiste“ mit Psychothriller-Anleihen. Eigentlich will sich Schauspielerin Jola hier auf ihre nächste Rolle vorbereiten, ihr Lebensgefährte Theo begleitet sie auf die Kanareninsel. Als sie den Tauchlehrer Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alles auf den Kopf stellt: Wahrheit und Lüge, Täter und Opfer tauschen die Rollen.

Der erste von zwei Romanen, die Juli Zeh auf ihrer Lieblingsinsel Lanzarote spielen lässt:

„Nullzeit“ von Juli Zeh, ISBN: 978-3-89561-436-1

Von den Schottischen Highlands nach Andalusien

Die junge Zoologin Tiggy d’Aplièse betreut mit viel Hingabe Wildkatzen auf einem Anwesen in den Schottischen Highlands. Eine schicksalhafte Begegnung und ein Brief, den ihr Adoptivvater hinterlässt, führen sie nach Granada im südspanischen Andalusien. Dort taucht sie ein in die üppige und exotische Schönheit der Landschaft. Dabei stößt Tiggy auf die glamouröse wie dramatische Geschichte ihrer Großmutter Lucía, der berühmtesten Flamenco-Tänzerin ihrer Zeit. Erst jetzt versteht Tiggy, welches große Erbe sie in sich trägt – und dass sie bereit ist, in ein neues Leben aufzubrechen.

Ein Familienroman mit übersinnlichen Elementen, der fünfte Teil aus der Reihe der sieben Schwestern:

„Die Mondschwester“ von Lucinda Riley, ISBN: 978-3-442-49078-3

Von den Schottischen Highlands nach Andalusien

Die junge Zoologin Tiggy d’Aplièse betreut mit viel Hingabe Wildkatzen auf einem Anwesen in den Schottischen Highlands. Eine schicksalhafte Begegnung und ein Brief, den ihr Adoptivvater hinterlässt, führen sie nach Granada im südspanischen Andalusien. Dort taucht sie ein in die üppige und exotische Schönheit der Landschaft. Dabei stößt Tiggy auf die glamouröse wie dramatische Geschichte ihrer Großmutter Lucía, der berühmtesten Flamenco-Tänzerin ihrer Zeit. Erst jetzt versteht Tiggy, welches große Erbe sie in sich trägt – und dass sie bereit ist, in ein neues Leben aufzubrechen.

Ein Familienroman mit übersinnlichen Elementen, der fünfte Teil aus der Reihe der sieben Schwestern:

„Die Mondschwester“ von Lucinda Riley, ISBN: 978-3-442-49078-3

Von Kuba nach Venedig

Ernest Hemingway, der spätere Nobelpreisträger, steckt in einer tiefen Lebenskrise, als er 1948 von seinem Anwesen auf Kuba nach Venedig reist. In der Ruhe und Einsamkeit eines Landhauses in der Lagune versucht er, wieder zum Schreiben zu finden. Halt gibt ihm die Freundschaft zu einem jungen Fischer, der ihn auf der Entenjagd und bei seinem Rückzug in die Stille der Natur begleitet. Ebenso die Schwärmerei zu einer jungen Venezianerin, die ihn zu seinem späteren Roman „Über den Fluss und in die Wälder“ inspiriert haben soll. Das landschaftliche Idyll, die wiederentdeckte Liebe zum Meer, die Freundschaften und nicht zuletzt die kulinarischen Spezialitäten führen Hemingway ins Leben zurück.

Ein Roman, der zur Entschleunigung und inneren Einkehr einlädt:

„Der von den Löwen träumte“ von Hanns-Josef Ortheil, ISBN: 978-3-630-87439-5

Von Kuba nach Venedig

Ernest Hemingway, der spätere Nobelpreisträger, steckt in einer tiefen Lebenskrise, als er 1948 von seinem Anwesen auf Kuba nach Venedig reist. In der Ruhe und Einsamkeit eines Landhauses in der Lagune versucht er, wieder zum Schreiben zu finden. Halt gibt ihm die Freundschaft zu einem jungen Fischer, der ihn auf der Entenjagd und bei seinem Rückzug in die Stille der Natur begleitet. Ebenso die Schwärmerei zu einer jungen Venezianerin, die ihn zu seinem späteren Roman „Über den Fluss und in die Wälder“ inspiriert haben soll. Das landschaftliche Idyll, die wiederentdeckte Liebe zum Meer, die Freundschaften und nicht zuletzt die kulinarischen Spezialitäten führen Hemingway ins Leben zurück.

Ein Roman, der zur Entschleunigung und inneren Einkehr einlädt:

„Der von den Löwen träumte“ von Hanns-Josef Ortheil, ISBN: 978-3-630-87439-5

Von Barcelona nach Island

 „Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt“ erzählt spannend und originell von der Suche der Verlagsangestellten und dauergestressten Ehefrau Sunna nach ihrer früheren besten Freundin. Arndis Theodorsdottir, Kunsthistorikerin und Galeriebesitzerin in Reykjavik, wird seit drei Tagen vermisst. Vor zehn Jahren hatten die beiden jungen Frauen für ein paar Monate zusammen in Barcelona Spanisch studiert und sich anschließend aus den Augen verloren. Ist Arndis einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Sunna vermutet die Spur in der gemeinsamen Vergangenheit. Die naturgewaltige Kulisse Islands verleiht der Geschichte besondere Atmosphäre.

Als Enkeltochter des isländischen Nobelpreisträgers Halldór Laxness liegt ihr das Schreiben gewissermaßen im Blut:

„Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt“ von Audur Jónsdóttir, ISBN: 9783442752539

Von Barcelona nach Island

 „Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt“ erzählt spannend und originell von der Suche der Verlagsangestellten und dauergestressten Ehefrau Sunna nach ihrer früheren besten Freundin. Arndis Theodorsdottir, Kunsthistorikerin und Galeriebesitzerin in Reykjavik, wird seit drei Tagen vermisst. Vor zehn Jahren hatten die beiden jungen Frauen für ein paar Monate zusammen in Barcelona Spanisch studiert und sich anschließend aus den Augen verloren. Ist Arndis einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Sunna vermutet die Spur in der gemeinsamen Vergangenheit. Die naturgewaltige Kulisse Islands verleiht der Geschichte besondere Atmosphäre.

Als Enkeltochter des isländischen Nobelpreisträgers Halldór Laxness liegt ihr das Schreiben gewissermaßen im Blut:

„Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt“ von Audur Jónsdóttir, ISBN: 9783442752539

Vom Herzen Frankreichs mitten ins Herz

Eine alte Dame von 84 Jahren, die stets ein unabhängiges Leben geführt hat, kommt nicht mehr alleine zurecht. Sie verliert nach und nach ihr Sprachvermögen. Die frühere Nachbarstochter Marie bringt Michka in einem Seniorenheim unter, wo sich der Logopäde Jérôme ihrer annimmt. Der alten Frau fällt es schwer, sich einzufinden – sie leidet unter dem Verlust ihrer Selbstständigkeit. Doch was sie am meisten beschäftigt, ist die bisher vergebliche Suche nach einem Ehepaar, dem sie ihr Leben zu verdanken hat. Michka hofft, durch eine Suchanzeige ihre tiefe Dankbarkeit doch noch übermitteln zu können. Nicht nur die Sorgen der alten Dame, sondern auch die der beiden jungen Betreuer, die der scharfsinnigen Seniorin nicht entgehen, zeichnen ein berührendes Bild von Alt und Jung.

Ein Buch über Menschlichkeit und die Empathie zwischen den Generationen:

„Dankbarkeiten“ von Delphine de Vigan, ISBN: 978-3-8321-8112-3

Vom Herzen Frankreichs mitten ins Herz

Eine alte Dame von 84 Jahren, die stets ein unabhängiges Leben geführt hat, kommt nicht mehr alleine zurecht. Sie verliert nach und nach ihr Sprachvermögen. Die frühere Nachbarstochter Marie bringt Michka in einem Seniorenheim unter, wo sich der Logopäde Jérôme ihrer annimmt. Der alten Frau fällt es schwer, sich einzufinden – sie leidet unter dem Verlust ihrer Selbstständigkeit. Doch was sie am meisten beschäftigt, ist die bisher vergebliche Suche nach einem Ehepaar, dem sie ihr Leben zu verdanken hat. Michka hofft, durch eine Suchanzeige ihre tiefe Dankbarkeit doch noch übermitteln zu können. Nicht nur die Sorgen der alten Dame, sondern auch die der beiden jungen Betreuer, die der scharfsinnigen Seniorin nicht entgehen, zeichnen ein berührendes Bild von Alt und Jung.

Ein Buch über Menschlichkeit und die Empathie zwischen den Generationen:

„Dankbarkeiten“ von Delphine de Vigan, ISBN: 978-3-8321-8112-3

AKTUELLE INFORMATIONEN IMMER ZUERST ERHALTEN

Melden Sie sich jetzt für den AIDA Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Informationen und Angebote rund um AIDA. Unter allen Neuanmeldungen zum AIDA Newsletter verlosen wir dreimal im Monat einen 200 Euro AIDA Gutschein.

Newsletter abonnieren

AKTUELLE INFORMATIONEN IMMER ZUERST ERHALTEN

Melden Sie sich jetzt für den AIDA Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Informationen und Angebote rund um AIDA. Unter allen Neuanmeldungen zum AIDA Newsletter verlosen wir dreimal im Monat einen 200 Euro AIDA Gutschein.

Newsletter abonnieren